Märkte + Unternehmen

Altair: Wechsel in der Geschäftsführung in Deutschland

Nach langjähriger Tätigkeit als CTO für den Bereich HyperWorks bei Altair in Troy, Michigan, kehrt Dr. Uwe Schramm als Geschäftsführer der Altair Engineering GmbH nach Deutschland zurück. Der bisheriger Geschäftsführer Dr. Detlef Schneider wird seine Tätigkeit für Altair in Irvine, Kalifornien, als Leiter der Solver-Entwicklung fortsetzen. "Dr. Schramm verfügt über langjährige Erfahrungen mit rechnergestützter Simulation und Optimierung in Forschung, Entwicklung und Anwendung. In seiner bisherigen Funktion als CTO HyperWorks hat er die Vision der simulationsgetriebenen Innovation bei Altair maßgeblich mitgeprägt", sagt Dr. Michael Hoffmann, Senior Vice President European Operations, Altair Engineering. "Außerdem hat er auf Grund seiner Tätigkeit in den USA grundlegende Einblicke in die Nutzung unserer Software und in die Entwicklungsprozesse vieler internationaler Unternehmen." Schramm will vor allem den Trend, dass Altair Engineering zunehmend als strategischer Partner bei der Produktentwicklung gesehen wird, weiter vorantreiben. Als neuer Senior Vice President Solver Products bei Altair Engineering möchte Schneider vor allem zwei Themen vorantreiben: Die Weiterentwicklung der SQR-Eigenschaften (Speed, Quality, Robustness) der Solver sowie multidisziplinäre Analyse- und Optimierungstechnologien.-mc-

Altair Engineering GmbH, Böblingen
Tel. 07031/6208-0, www.altair.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige