Märkte + Unternehmen

Alsco: neue Niederlassung in Frankfurt/Dreieich

Am 26. Mai 2011 begeht die Alsco Berufskleidungs-Service GmbH mit einem feierlichen Festakt die offizielle Eröffnung ihrer neuen Niederlassung in Frankfurt/Dreieich. Vorab besichtigte Arbeitgeber-Präsident Martin Kannegiesser das Unternehmen. Besonders beeindruckt zeigte sich der Politiker von der konsequenten Prozessoptimierung innerhalb des geschlossenen Wasch-Kreislaufs. "Die Alsco Niederlassung Frankfurt nutzt die gegebenen Ressourcen optimal und beherrscht die konsequente Automatisierung und Anbindung im Prozessablauf", bestätigt der Kurator der Initiative "Neue Soziale Marktwirtschaft" Kannegiesser nach seiner Besichtigung. "Das ist die wahre Kunst - mit zehn Eiern kann schließlich jeder ein Omelett machen".

Die Alsco GmbH ist bereits mit 13 Niederlassungen und 5 Service-Centern in Deutschland vertreten. Im März vergangenen Jahres begannen die Baumaßnahmen der Niederlassung Frankfurt. Der Spezialist für Pflege und Leasing von Berufskleidung investierte insgesamt über zehn Millionen Euro in Umbau und Erweiterung der Niederlassung. "Wir erreichen durch die technisch ausgereifte Anlage eine Produktivitätssteigerung von 30 Prozent", erklärt Hans-Wilhelm Mennecke, Leiter der Niederlassung Frankfurt. Das heißt, stündlich verlassen 1.600 im industriellen Verfahren gewaschene und getrocknete Kleidungsstücke die Alsco Frankfurt. Dabei legt der Textil-Spezialist nicht nur größten Wert auf Qualität sondern auch darauf, die jeweiligen spezifischen Belange seiner Kunden zu erkennen und deren Wünsche individuell zu erfüllen. So ist zum Beispiel dank RFID Technologie und individuellem Barcodelabel Berufskleidung personifiziert und im gesamten Bearbeitungsprozess zu identifizieren.

Anzeige

Die Alsco GmbH ist sich auch ihrer ökologischen Verantwortung bewusst: "Wir sind stolz, dass wir in Frankfurt nicht nur unsere Leistung steigern sondern in gleichem Maße den Wasser- und Energieverbrauch der Anlage senken konnten", formuliert Mennecke. Umweltschutz ist ein wesentlicher Bestandteil der Firmenphilosophie mit dem Ziel, den Rohstoffverbrauch und die im Waschprozess entstehenden Emissionen weiter zu reduzieren. Die Alsco GmbH unterstreicht diesen Anspruch an eine nachhaltig umweltfreundliche Sauberkeit durch die neue ökologische Waschraum-Linie "ÖkoPlus 100". Unter dem "grünen Zeichen" steht auch der Festakt zur offiziellen Eröffnung des "grünsten Waschsalons Europas" am 26. Mai dieses Jahr. lg

 

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige