Alles rund um die Produktionsoptimierung

... und auch die Automatica

Heute startet die sechste Ausgabe der Automatica. Mit 720 Ausstellern aus 42 Ländern soll die Messe noch bis zum 6. Juni Fachbesucher aus allen Branchen produzierender Unternehmen nach München locken.

Automatica, alles rund um die Produktionsoptimierung

Unter dem Motto "Optimize Your Production" zeigt die Automatica in fünf Messehallen alle relevanten Themen rund um die Produktionsoptimierung. Automatisierungslösungen für wettbewerbsfähige Produktion, Energieeffizienz, Leichtbau, Professionelle Servicerobotik und Industrie 4.0 gehören zu den Top-Themen.

Mitten im Messegeschehen, in Halle B5.331, sprechen Experten aus Industrie und Forschung über Nachhaltigkeit in der Produktion, Leichtbau, Professionelle Servicerobotik bis hin zum Thema Smart Factory (Industrie 4.0).

Mit dem neuen Ausstellungsbereich Professionelle Servicerobotik erweitert die Fachmesse ihr Forschungsangebot um verkaufbare Endprodukte und Komponenten mit Business-to-Business Bezug. Die Halle A4 wird zum Zentrum dieser Technologieneuheiten.

Mit großer Spannung wird außerdem der Besuch der EU-Kommissarin Neelie Kroes erwartet. In ihrer Eröffnungsrede und der anschließenden Pressekonferenz stellt sie das weltweit größte Robotik-Förderprogramm (Public-Private Partnership) vor.

Anzeige

Weitere Highlights:

Service Robotics Demonstration Area in Halle A4

Täglich zwischen 10 und 15 Uhr und zu jeder vollen Stunde werden Servicerobotik-Exponate vorgeführt. Experteninterviews und Live-Demonstrationen werden zeitgleich auf einer Großleinwand gezeigt.

Service Robotics Masters - Der Start-Up- Wettbewerb

Herausragende Produktinnovationen werden erstmalig mit dem Sonderpreis ESA BIC "Start-Up Award" ausgezeichnet. Die Gewinner erhalten neben Geldpreisen und einem Messeauftritt die Chance, sich bei der Preisverleihung auf dem Automatica Forum (4. Juni, 16.15 Uhr, Stand B5.331) zu präsentieren. Der Wettbewerb wird vom Anwendungszentrum Oberpfaffenhofen gemeinsam mit der Messe München, dem ESA Business Incubation Centre (BIC) Programm der Europäischen Raumfahrtagentur ESA und dem Robotik und Mechatronik Zentrum (RMC) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) sowie der Firma SCHUNK veranstaltet.

Sonderschau Smart Factory / Industrie 4.0 in Halle A5.538
Die Funktionsweise und die konkreten Auswirkungen der Industrie 4.0 auf die Produktion stehen im Mittelpunkt der Sonderschaufläche Smart Factory in Halle A5.

Blue Competence - Die Nachhaltigkeitsinitiative des VDMA

Am Stand A5.231 präsentiert VDMA Robotik + Automation erneut die Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence. Im Mittelpunkt stehen ressourcenschonende und nachhaltige Produktionsverfahren. Die Hauptthemen der Initiative sind: Energieeinsparung, Minimierung von Rohstoffverbrauch und Emissionen, Lebenszykluskosten, Kreislaufwirtschaft und Zukunftsmobilität. Ein Simulator macht auf der Automatica das Thema Energieeffizienz greifbar: Hier können Messebesucher im Rahmen einer Profi-Fahrradtour in Wettbewerb mit einem energieeffizienten Industrieroboter antreten. Insgesamt rund 400 Firmen tragen das Nachhaltigkeitssiegel Blue Competence, davon sind zahlreiche Unternehmen auf der Automatica vertreten.

Automatisierte Fertigung von Leichtbau-Komponenten

Energieeffizienz und Nachhaltigkeit bestimmen auch die steigende Bedeutung von Leichtbaulösungen in verschiedensten Industriezweigen. Entscheidend dabei ist die automatisierte Fertigung von Leichtbau-Komponenten - hier vor allem im Bereich der Faserverbundstoffe (Composites). Die Sonderschau "Automated Composite Produktion" in Halle A5 und die "Industrial Composites Production Conference" (ICPC) am 4. und 5. Juni im Eingang Ost (Pressezentrum) beleuchten den neuesten Stand der Technik zur Erhöhung der Prozessgeschwindigkeit und Reduktion der Fertigungskosten. Im Mittelpunkt der Konferenz, organisiert vom Spitzencluster MAI Carbon, stehen Praxisbeispiele aus den Branchen Automobilbau, Luft- und Raumfahrt sowie Maschinen- und Anlagenbau.

ISR / ROBOTIK 2014

Die größte Robotik-Konferenz in Deutschland (8th German Conference on Robotics) in Verbindung mit dem 45th International Symposium on Robotics (ISR) findet vom 2. bis 3. Juni im Eingang Ost (Pressezentrum) statt.  Die Konferenz wird von Fraunhofer IPA und der Deutschen Gesellschaft für Robotik (DGR) organisiert. In rund 150 Präsentationen zeigen Experten die neuesten Entwicklungen zu Forschung und Entwicklung über Komponenten und Technologien bis hin zu neuen Märkten und Anwendungen.

SMErobotics - Gemeinschaftsstand mit Projektpartnern (A4.131)

Die Mensch-Maschine-Kooperation und ihre Bedeutung für kleine und mittelständische Unternehmen steht im Mittelpunkt des europäischen Forschnungsprojektes SMErobotics, organisiert und koordiniert von dem Fraunhofer IPA. Ziel ist, Technologien für adaptive Automatisierungslösungen zu entwickeln. Große europäische Roboterhersteller, Systemintegratoren und führende Forschungsinstitute präsentieren Automatisierungslösungen in unterschiedlichen Live-Demonstrationen.

Neuigkeiten der Automatica-Aussteller präsentieren wir in unserem SCOPE Special und in unserer Bildergalerie. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatica 2018

Automatica im Höhenflug

Aussteller und Veranstalter sind sich einig, die Automatica 2018 war ein voller Erfolg! Das belegen auch die Zahlen: Der Fokus auf Robotik und Automatisierung in der vernetzten Produktion lockte über 46.000 Fachbesucher nach München.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Vakuumerzeuger

Datentransparenz bei Handhabungsaufgaben

Bei Schmalz dreht sich auf der Automatica alles um die intelligente Automatisierung. Der Vakuum-Experte präsentiert den elektrischen Vakuumerzeuger ECBPi, welcher ohne Druckluft arbeitet und sich für Handhabungsaufgaben in der mobilen Robotik eignet.

mehr...
Anzeige

Automatica 2018

Günstiger Delta-Roboter als Bausatz

Mit dem Ziel, einfache Aufgaben schnell, leicht und kostengünstig zu automatisieren, bietet Igus seine Low-Cost-Automation-Produkte an. Jetzt hat das unternehmen einen neuen Delta-Roboter entwickelt, der auf der Automatica vorgestellt wird.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Automatica

Fertigungslinie im Baukastensystem

Bott stellt auf der Automatica das Arbeitsplatzsystem Avero vor. Dort zeigt das Unternehmen eine Avero-Fertigungslinie und Einzelarbeitsplätze. Das System soll für Effizienz, Ergonomie und Qualität am Arbeitsplatz sorgen.

mehr...