Märkte + Unternehmen

Alle Verfahren in einem Buch

Generative Fertigungsverfahren

Wer sich mit den generativen Fertigungsverfahren – international inzwischen als Additive Manufacturing bezeichnet – auseinander setzten will, dem bietet dieses Buch von Professor Andreas Gebhardt einen sehr guten Überblick. Gebhardt erläutert darin detailliert die verschiedenen Methoden sowie welcher Hersteller Anlagen dazu anbietet und geht auf die notwendigen Datensätze und deren Problematiken ein. Erläutert wird auch, welche neuen Konstruktionsmöglichkeiten das Rapid Prototyping, Direct Tooling oder Rapid Manufacturing eröffnen. Dem Buch merkt man die große Praxiserfahrung Gebhardts an, die er nicht zuletzt seit 1996 als Geschäftsführer der CP - Centrum für Prototypenbau GmbH in Erkelenz / Düsseldorf gesammelt hat. 2000 wurde er zum Professor für „Hochleistungsverfahren der Fertigungstechnik und Rapid Prototyping“ an der Fachhochschule Aachen berufen. Im selben Jahr zeichnete ihn die UNIDO (United Nations Industrial Development Association, Wien) als „International Expert on Rapid Prototyping” aus. Auch wenn diese 3. Auflage von 2007 in einigen Dingen nicht mehr topaktuell ist, ein gutes Nachschlagewerk bleibt sie allemal und leider ist laut nach Angabe des Hanser Verlages auch noch keine Aktualisierung geplant. -mc-

Andreas Gebhardt Generative Fertigungsverfahren Rapid Prototyping − Rapid Tooling − Rapid Manufacturing, 3., vollständig überarbeitete Auflage, Hanser Verlag ISBN 978-3-446-22666-1

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige