Aktiver Austausch

Soziale Medien halten Einzug in die Unternehmen

37 % aller Unternehmen in Deutschland mit Internetzugang nutzen im Jahr 2013 soziale Medien (Social Media). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, sind dabei die sozialen Netzwerke, wie Facebook, Linkedin, Xing, Google+, die am häufigsten verwendete Art von Social Media: 29 % der Unternehmen greifen darauf zurück. Wiki-Wissensmanagementsysteme werden von 17 % und Multimedia-Portale von 13 % eingesetzt.

Weitergehende Untersuchungen zu den Nutzungszwecken von Social Media bei den größeren Unternehmen mit zehn und mehr Beschäftigten zeigen, dass mit 62 % die Gestaltung des Unternehmensprofils oder die Darstellung der eigenen Produkte der häufigste Grund für die Nutzung sozialer Medien ist. Weitere Nutzungsaspekte sind für 42 % der Unternehmen der digitale Dialog bei Kundenanfragen, -kritik und -meinungen und für 27 % die Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern. Die neuen Möglichkeiten der Kundeneinbindung in die Entwicklung oder Innovation von Waren oder Dienstleistungen ist für 22 % der Unternehmen von besonderer Bedeutung. In jedem dritten Unternehmen (34 %) werden Social Media zur Personalgewinnung genutzt. Unternehmensintern dienen soziale Medien bei 27 % der Unternehmen zum Austausch von Meinungen, Ansichten oder Fachwissen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schutzelemente: 100% Rezyklat

Wir machen das. Ressourcenschonender.

Initiative PÖPPELMANN blue®: GPN 608 und GPN 610 – 100% Rezyklat, unveränderte Leistungsfähigkeit.

Hannover Messe: Halle 4, Stand F10 und Halle 21, Stand B13.

mehr...
Anzeige

Märkte + Unternehmen

Heute schon gexingt?

Facebook, MySpace, Xing, Twitter und Co, wer ist heute nicht in mindestens einem Social-Network-Forum vertreten? Ohne Social Media Marketing geht es heute nicht mehr – diese Erkenntnis setzt sich auch in Deutschland immer mehr durch.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...