Märkte + Unternehmen

Additive Manufacturing: EOS und CPM schließen Entwicklungspartnerschaft

Der Lasertechnologie-Anbieter EOS und Cookson Precious Metals (CPM), ein weltweit etablierter Lieferant für die Edelmetallindustrie, haben eine strategische Partnerschaft zur Einführung einer hochinnovativen additiven Fertigungstechnologie für die Edelmetall-, Schmuck- und Uhrenindustrie geschlossen. Gemeinsam wollen sie neue edelmetallbasierte Anwendungen weiterentwickeln. Das Produkt- und Serviceangebot beinhaltet die Fertigung der Teile aus Edelmetall sowie Beratungsleistungen, um zu einem Design zu kommen, das die Vorzüge des Direkten Metall-Laser-Sinterns (DMLS) voll ausschöpft. Ferner werden gemeinsam spezielle Edelmetalllegierungen entwickelt und hergestellt sowie eine maßgeschneiderte Lösungskette für die Schmuckfertigung in Großserie erarbeitet. Sowohl EOS als auch CPM glauben an die individuellen e-Manufacturing-Lösungen, die die Wirtschaftlichkeit der Schmuck- oder Uhrenfertigung nachhaltig verändern werden.-mc-

EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
Tel. 089/89336-0, www.eos.info

Cookson Precious Metals (CPM), Birmingham
Tel. 0044/121233-8192, www.cookson-emanufacturing.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige