Märkte + Unternehmen

Additive Fertigung: Preise im Wert von 25.000 Euro winken - Abgabefrist verlängert

Aufgrund des immensen Zeitdrucks, unter dem viele Konstrukteure derzeit stehen, verlängern die Veranstalter des Wettbewerbs Ingenieur 2.0 - EOS, KUHN-STOFF, CAD-CAM REPORT, SCOPE und Kunststoff Magazin - die Abgabefrist zur Teilnahme um einen Monat. Neuer Abgabschluss ist damit der 18. Juli 2012.

Schneller als man denken kann... (Cartoon: Erik Liebermann)

Wer die Chancen der Additiven Fertigung - entstanden aus den Verfahren der Rapid-Technologien - optimal nutzt, kann Bauvolumen, Schulungen und Abos gewinnen. Insgesamt sind Preise im Wert von 25.000 Euro ausgeschrieben. Details erfahren Sie direkt auf der Wettbewerbsseite unter:
www.plm-it-business.de/experimentierfreudig.htm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige