Märkte + Unternehmen

Achim Gauß ist neuer Geschäftsführer der Zimmer Group

Achim Gauß ist zum 1. September 2012 in die Geschäftsführung der Zimmer Group eingetreten. Zuvor war der 51-Jährige über 22 Jahre lang bei der Homag AG tätig, zuletzt als Vorstand Forschung und Entwicklung. Im Mai 2012 hatte er das Unternehmen überraschend auf eigenen Wunsch verlassen. In der neu geschaffenen Position soll der gelernte Maschinenbauingenieur interne Synergien fördern sowie Innovation, Wachstum und Internationalisierung vorantreiben. Die operativen Schwerpunkte seiner Arbeit werden in den Bereichen Technik und Vertrieb liegen.

Günther und Martin Zimmer mit ihrem neuen Geschäftsführer Achim Gauß.

"Achim Gauß ist ein erfahrener Kenner unserer Materie und ein international agierender Manager. Er wird uns maßgeblich darin unterstützen, die Gruppe enger zusammenzuführen, zu festigen und wichtige Wachstums- und Innovationsimpulse zu setzen. Dadurch wird unsere Position am Weltmarkt gestärkt und in allen Sparten weiter ausgebaut werden", kommentiert Unternehmensgründer und Mitinhaber Günther Zimmer die Verstärkung des Top-Managements. "Dabei können wir zum einen auf eine Anzahl an geschützter Technologie setzen, aber vor allem auch auf unsere gut ausgebildeten und hoch motivierten Mitarbeiter. Über 90 hochmoderne Ausbildungsplätze und die Auszeichnung "Unternehmen mit dem Besten Betriebsklima" unterstreichen diesen hohen Stellenwert in unserer Unternehmenskultur und unsere Fähigkeit zur nachhaltigen Innovation", ergänzt Mitinhaber Martin Zimmer.

Anzeige

Die Zimmer Group wurde 1980 von den Brüdern Günther und Martin Zimmer als Zimmer Technische Werkstätten GmbH im baden-württembergischen Rheinau gegründet. Durch die Gründung und Integration neuer Unternehmen, unter anderem den Automatisierungsspezialisten Sommer-Automatic, erweitern die beiden Unternehmer seitdem das Portfolio der Gruppe. Mit Innovationskraft und der Flexibilität des inhabergeführten Mittelstandes sind sie mittlerweile auch im Weltmarkt als Qualitätsanbieter mit intelligenten Lösungen sowohl bei Standardprodukten, als auch bei kundenspezifischen Projekten erfolgreich.

Strukturell besteht die Gruppe heute aus fünf weitgehend selbstständig operierenden Unternehmen in den Bereichen Metall- und Kunststoffverarbeitung, Automatisierung sowie Dämpfungssysteme für Möbel und Maschinenbau. Dies sind: Zimmer Technische Werkstätten, Zimmer Dämpfungssysteme, Zimmer Kunststofftechnik, Sommer-Automatic sowie Benz Werkzeugsysteme, letzteres ist ein Gemeinschaftsunternehmen mit der Homag AG. Die Gruppe ist in den letzten Jahren dynamisch gewachsen. Sie wird 2012 vorrausichtlich 150 Millionen Euro umsetzen und rund 900 Mitarbeiter beschäftigen. Mit Niederlassungen und Vertriebspartnern in 28 Ländern ist die Zimmer Group in Europa, Amerika und Asien vertreten. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schwenkeinheit

Lasten bewegen

Die Besonderheit der Schwenkeinheiten von Sommer-Automatic liegt nicht allein in ihrem guten Preis/Leistungsverhältnis oder ihrer Lebensdauer. Sie liegt auch darin, dass bei den Schwenkeinheiten eine einzige Dämpfervariante für alle...

mehr...

Impulsgreifer

Höhere Kräfte

Mit einer kompletten elektromechanischen Überarbeitung hat Sommer-automatic seine Impulsgreifer der Serie GEP 9000 auf den neuesten Stand gebracht. Die Greifer der Nachfolgeserie GEP9002-B bringen rund 30% höhere Greifkräfte auf die Backen und...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...