Märkte + Unternehmen

ACE: erneut positive Geschäftsergebnisse

Bereits zum sechsten Mal in Folge konnte ACE Stoßdämpfer aus Langenfeld auch 2008 einen Rekordumsatz verzeichnen. Ein Plus von 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr führte zu einem Gesamtumsatz von 29,5 Mio. Euro. Dabei erwirtschaftete die leistungsstarke Belegschaft von ACE fast eine halbe Million Euro Umsatz pro Kopf. Das Jahr 2008 war dabei durch eine dominierende Inlandsnachfrage geprägt, welche für sich genommen zu einem Zuwachs von 2 Mio. Euro führte. Auch im europäischen Ausland war die Entwicklung durchweg positiv.

Durch neue Projekte im Bereich aktive Schwingungsdämpfung sowie in den Stammgebieten der passiven Dämpfungstechnik und Schwingungsisolierung konnte ACE im vergangenen Jahr über zweitausend Neukunden gewinnen. Diese sorgten allein für einen Umsatz von 1,4 Mio. Euro. Auch die im Vorjahr abgeschlossenen Projekte der Gründung einer Tochtergesellschaft in Indien und der von der Größe her verdoppelte neue Firmensitz in Langenfeld lassen Geschäftsführer Jürgen Roland das von allen Seiten als schwierig prognostizierte Jahr 2009 optimistisch angehen. "Wir sind zuversichtlich, dass in den vielen sich gerade vollziehenden Veränderungen große Chancen stecken. Gerade die Automatisierungstechnik bietet Unternehmen noch ein riesiges Innovationspotenzial, und wir haben dafür die passenden System- und Dienstleistungen aus der Dämpfungs- und Schwingungstechnik."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IBM Cloud

Mendix stellt neue Plattformerweiterung vor

Die neue Plattformerweiterung von Mendix in IBM Cloud wurde optimiert und Cloud-nativ mit IBM Cloud-Services integriert. Die Cloud-Architektur unterstützt die Kubernetes-Containerisierung des IBM-Ökosystems, wodurch Zugriff auf die Funktionen von...

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

ERP und Industrie 4.0

5 Herausforderungen, 5 Lösungen

Die Top 5 Herausforderungen für den Einsatz von ERP-Systemen in der Industrieanwendung wurde in einer aktuellen Studie vom Analystenhaus Pierre Audoin Consultants (PAC) Deutschland ermittelt. Für diese Hürden bietet Pro Alpha mögliche Lösungsansätze.

mehr...