Märkte + Unternehmen

Abas: Mobiler Zugriff auf ERP-Software

Die Karlsruher Abas AG (Stand: 5C55) zeigt, wie der mobile Zugriff auf die ERP-Software gelingt. Eine neuartige abas-eB Bedienoberfläche soll dies zukünftig leisten. Ein komfortables Bearbeiten beispielsweise von Aufgaben, Notizen und Kundendaten ist dann mit Laptop oder Smartphone überall auf der Welt und zu jeder Zeit möglich. Im Bereich E-Business wartet der abas-eB-Webshop mit neuen Funktionen auf: So wurde beispielsweise die Kataloginfrastruktur für ein optimales Suchmaschinenranking vorbereitet, verschiedenste Medien und Dienste wie das Einbinden von Produktvideos zu den Katalogartikeln erlauben zudem ein aktives Webmarketing. Neu sind auch Funktionen für die vereinfachte Abwicklung von Reparaturaufträgen: Ein zeitnah in abas-ERP erstellter, detaillierter Kostenvoranschlag erleichtert die Entscheidungsfindung und beschleunigt den Serviceprozess. Alle Eintragungen werden bei der späteren Rechnungsstellung berücksichtigt. Dabei weist das System den Anwender auf Abweichungen zum ursprünglichen Kostenvoranschlag hin.

Für international aktive Unternehmen bietet die in vielen Sprachversionen erhältliche Software ebenfalls einiges: Um ERP-Projekte auf internationaler Ebene erfolgreich abzuwickeln, ohne Wachstum, Rentabilität und Investitionssicherheit aus dem Blick zu verlieren, hat Abas eine spezielle, praxisbewährte Methodik entwickelt. Als unterstützendes Werkzeug kommt eine Portal-Anwendung zum Einsatz, die als Kollaborationsplattform dient und alle im Projekt involvierten Mitarbeiter unterstützt. -sg-

Anzeige

Abas Software AG, Karlsruhe Tel. 0721/9672301, http://www.abas.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige