Märkte + Unternehmen

4. PLM-Future-Tagung: Model Based Systems Engineering für innovative Systementwicklung

System Lifecycle Management ist das Thema der 4. PLM-Future-Tagung, zu der der Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung (VPE) der TU Kaiserslautern unter der Leitung von Prof. Martin Eigner am 19. November einlädt. Heutige technische Produkte sind multidisziplinäre Systeme, die nicht nur Komponenten der verschiedenen Ingenieurdisziplinen enthalten, sondern auch von mehreren Ingenieurdisziplinen entwickelt werden. Eine innovative, multidisziplinäre Systementwicklung erfordert daher ein Überdenken klassischer Methoden, Prozesse, IT-Lösungen und Organisationsformen, wie sie aus der Produktentwicklung bislang bekannt sind. Das neue System Lifecycle Management (SysLM) ist ein Konzept, um vorhandene Verfahrensweisen, Lösungen und Werkzeuge so miteinander zu verknüpfen, dass deren gemeinsames Ergebnis in weitaus besserem Maße als bislang zu wirtschaftlichem Erfolg führt. Model Based Systems Engineering (MBSE) ist innerhalb des SysLM-Konzepts ein multidisziplinärer Ansatz, der das Ziel verfolgt, eine ausgewogene Systemlösung zu entwickeln. Der Ansatz hilft dem Ingenieur, den Überblick über komplexe Systeme zu behalten, die Zusammenhänge zu verstehen und sowohl Spezifikationen als auch definierte Anforderungen zu erfüllen. Erste Ergebnisse stehen im Mittelpunkt der angekündigten Tagung.-mc-

Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung, TU Kaiserslautern
Tel. 0631/205 4823, vpe.mv.uni-kl.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige