3D-Kunststoffdruck

Alternative zur Blechkonstruktion

Mittlerweile sind die 3D-Druck-Prozesse mit Metalcoating auch für kleine Losgrößen optimiert. (Bild: Alphaform)

3D-Printing-Spezialist Alphaform bietet das Metalcoating-Verfahren jetzt auch für kleine Losgrößen bis etwa 2.000 Stück und Masscustomization an. Infrage kommt diese Technik etwa für die Herstellung von weißer Ware, in der Automobilindustrie oder in anderen Industriebereichen, die bislang Teile aus Aluminiumguss oder Feinblech verwendet haben. Bei dem von Alphaform entwickelten Verfahren werden im 3D-Druck hergestellte Kunststoffteile mit einer Legierung aus Kupfer und Nickel versehen. Auch auf Chromglanz polieren und verchromen ist möglich.

Das Bauteil wird abhängig von der Komplexität im Selektiven-Lasersinter- oder im Stereolithografie (SLA)-Verfahren produziert. Per SLA lassen sich maßgenaue, detailreiche und dünnwandige Teile herstellen. Das anschließende Metalcoating verschafft dem Bauteil mechanische Eigenschaften, die den klassischen Techniken in Abrieb- und Biegefestigkeit sowie einer Temperaturbeständigkeit von weit über 200 °C in nichts nachstehen, so Alphaform. Der Unterschied zum Aluguss, zum Blechbiegen oder zu galvanisierten Spritzgussteilen, wie sie ebenfalls häufig für Serienprodukte verwendet werden, liege in der hohen Steifigkeit der gedruckten und mit Metalcoating versehenen Teile. -mc-

 

Alphaform AG, Feldkirchen, Tel. 089/905002-0, www.alphaform.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Rapid Prototyping

Proto Labs übernimmt Alphaform AG

Proto Labs erweitert mit der Übernahme des industriellen 3D-Druck-Dienstleisters Alphaform seine Angebotspalette. Proto Labs ist spezialisiert auf das Produzieren individueller Prototypen- und Produktionsteile in Kleinserien in sehr kurzer Zeit.

mehr...

Metalcoating

Alternative für kleine Losgrößen

Alphaform bietet das Metalcoating-Verfahren jetzt auch für kleine Losgrößen und Mass customization an. Diese Technik eignet sich etwa für die Herstellung weißer Ware oder in Bereichen, in denen bislang Teile aus Aluminiumguss oder Feinblech...

mehr...

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige