Märkte + Unternehmen

3D-Drucker: Voxeljet präsentiert VX4000 für Druck im Großformat

"Mit unserer neuen VX4000 lassen sich Formen in der Größe eines Sportwagens generieren, erst bei einem Volumen von acht Kubikmetern ist Schluss", beschreibt Dr. Ingo Ederer, Geschäftsführer der Voxeljet Technology, den neuen Großformatdrucker. Seine Bewährungsprobe hat er im hauseigenen Dienstleistungszentrum bei der Fertigung von Sandformen und Modellen für den Metallguss längst bestanden. Nun wird der Partikelmaterialdrucker auch an Kunden verkauft. "Das Baufeld von 4 x 2 x 1 Metern erlaubt einerseits die schnelle Herstellung extrem großer Einzelformen, lässt sich aber auch flexibel für die wirtschaftliche Produktion von Kleinserien nutzen", ergänzt Ederer. Die Maschine arbeitet im Vergleich zu den Standarddruckern von Voxeljet mit einer über 300 Prozent höheren Baugeschwindigkeit bei gleicher Auflösung und Präzision. Möglich macht dies ein besonders breiter Druckkopf, der eine 120 Mikrometer starke Schicht in nur zwei Überfahrten druckt. Die Anlage ist für einen kontinuierlichen Betrieb rund um die Uhr ausgelegt. Der Systemaufbau mit Bauplattformen, die abwechselnd in die Prozessstation gefahren werden, ermöglicht ein permanentes Bauen im Drei-Schicht-Betrieb.-mc-

Für den harten Industriealltag ausgelegt: Knapp 20 m lang ist die komplette Anlage des VX4000, 7 m hoch und 4 m breit, hier mit Konstrukteur Hartmann zu sehen. (Bild: Voxeljet)

Voxeljet Technology GmbH, Friedberg
Tel. 0821/7483-100, www.voxeljet.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige