Märkte + Unternehmen

3D-Drucker: Konzeptstudie "3D-Druck vom laufenden Band" als Gifa-Premiere

Voxeljet zeigt auf der Gifa, der 12. Internationalen Gießerei-Fachmesse in Düsseldorf, eine Konzeptstudie des ersten, kontinuierlich arbeitenden 3D-Druckers für die werkzeuglose Kleinserienproduktion von Formen und Modellen für den Metallguss. Dr. Ingo Ederer, Geschäftsführer der Voxeljet Technology, sieht die Konzeptstudie mit der "Continuous 3D- Printing Technology" als wegweisend für eine völlig neue Maschinengeneration: "Der innovative Anlagenaufbau ermöglicht eine bisher nicht gekannte Performance. Während auf der einen Seite der Anlage gedruckt wird, kann auf der anderen Seite synchron entpackt werden. Das alles bei laufendem Betrieb. Damit wird insbesondere die werkzeuglose Kleinserienproduktion von Formen und Modellen für den Metallguss um eine Dimension schneller und wirtschaftlicher."

Auf der Seitenansicht des Maschinenkonzepts ist rechts ein Schnitt durch den Bauraum und links ein Schnitt durch den Entpackbereich zu sehen. (Bild: Voxeljet)

Möglich wird der Technologiesprung durch den zum Patent angemeldeten, neuartigen Aufbau mit einem horizontal liegenden Bandförderer, der den Schichtaufbau steuert. Am Eingang des Bandförderers findet der Schichtaufbau statt, am Ausgang wird entpackt. Kern des Verfahrens ist das Drucken auf einer zur Horizontalen gekippten Ebene. Die Konzeptstudie sieht einen Bauraum von 500 mm x 500 mm in Höhe und Breite vor. Die Länge der Formen ist bei dieser Anlagenform nahezu unbegrenzt, da es keine Längenbeschränkung in Richtung des Bandförderers gibt. Die nutzbare Baulänge wird nur durch die Handhabbarkeit der Formen begrenzt. Durch die Schrägstellung der Druckebene lassen sich die Nebenzeiten für die Positionierbewegungen des Druckkopfes deutlich verringern, was der Druckgeschwindigkeit zu Gute kommt. Spätestens Ende nächsten Jahres sollen die ersten Maschinen zur Auslieferung kommen.-mc-

Anzeige

Voxeljet Technology GmbH, Friedberg
Tel. 0821/7483-100, www.voxeljet.com
Gifa 2011: Halle 13, Stand B31-01

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige