3D-Designsoftware

Neue 3D-Designsoftware von Intergraph

Intergraph präsentiert aktuell seine neueste Software-Version: Intergraph Smart 3D 2014. Die 3D-Designsoftware besteht aus den Programmteilen Smart Plant3D, Smart Marine3D und Smart Plant 3D Materials Handling und ist auf Kundenbedürfnisse aus der Anlagenbau-, Offshore-, Schiffsbau-, Metall-, Bergbau- und Massengutumschlagsindustrie zugeschnitten.

Intergraphs neue 3D-Designsoftware kombiniert Lösungen für die Verarbeitungs-, Schiffsbau-, Metall- und Bergbauindustrie

Smart 3D 2014 nutzt regelbasierte, simultane Entwürfe, Verknüpfungen und Automatisierungen und trägt damit aktiv zur Optimierung von Entwürfen, Versesserungen in punkto Qualität, Interoperabilität und Produktivität sowie zur Verkürzung von Projektzeitplänen bei. Die Software bietet zahlreiche neue Funktionen wie zum Beispiel Model Date Reuse (MDR), zur effizienten Wiederverwendung frühere Modelle. Ebenso flossen auch Anregungen und Wünsche der Nutzer von Intergraphs Smart-2D-Technologie bei der Entwicklung der neuen Smart 3D-Version mit ein. -csc-

Intergraph PP&M, Ismaning, Tel. 089/96106 0, www.intergraph.com/global/de/

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Software

Neue 3D-Designsoftware von Intergraph

Intergraph präsentiert aktuell seine neueste Software-Version: Intergraph Smart 3D 2014. Die 3D-Designsoftware besteht aus den Programmteilen Smart Plant 3D, Smart Marine 3D und Smart Plant 3D Materials Handling und ist auf Kundenbedürfnisse aus der...

mehr...

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige