Märkte + Unternehmen

3D-Designprodukte: 3D Systems erwirbt Freedom of Creation

Der 3D-Druck-Anbieter 3D Systems hat das in Amsterdam angesiedelte Design-Unternehmen Freedom Of Creation (FOC) erworben, das für seine dreidimensional gedruckten Designprodukte und 3D-Designmodell-Datensammlungen bekannt ist. Darunter sind Produkte führender Mode- und Sportmarken wie Asics und Tommy Hilfiger sowie Leuchten-, Möbel- und Accessoires-Kollektionen. Für seine Arbeiten hat FOC unter Gründer und Chefdesigner Janne Kyttanen eine Vielzahl von Auszeichnungen erhalten. Die Produkte finden sich in den Sammlungen der bekanntesten Museen rund um die Welt wieder, so zum Beispiel im Moma New York und im Vitra Design Museum. "Wir freuen uns, das gesamte FOC-Team unter der Leitung von Michiel Dekkers und Chefdesigner Janne Kyttanen bei 3D Systems zu begrüßen", führt Abe Reichental, Präsident und Vorstandsvorsitzender von 3D Systems, aus. "Mit dem Geschäftsmodell und dem äußerst talentierten Mitarbeiterteam von FOC kommen wir unserem Ziel, 3D-Drucken für Konsumenten wie Fachleute zugänglich zu machen, wieder ein großes Stück näher." 3D Systems plant, FOC auch weiterhin am Standort Amsterdam zu betreiben und von dort die Designkapazitäten und ausgiebigen 3D-Modelldatensammlungen für seine breite Kundenbasis verfügbar zu machen.-mc-

Dieses iPad-Cover entwarf FOC-Gründer Yanne Kyttanen für FreshFibre. Kunden können es direkt auf der FOC-Seite bestellen und für sich drucken lassen. (Bild: FOC)

3D Systems GmbH, Darmstadt
Tel. 06151/357-0, www.3dsystems.com
www.freedomofcreation.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige