Märkte + Unternehmen

"Schaeffler Green Wind Energy"-Stiftung: würdigt Forschungsarbeiten im Bereich Windkraft

Die Stiftung Schaeffler Green Wind Energy wurde vom chinesischen Windenergieverband CWEA und der Schaeffler Gruppe ins Leben gerufen, um herausragende wissenschaftliche Arbeiten von Doktoranden und deren Tutoren im Bereich Windenergie zu würdigen. Weitere Ziele sind der beschleunigte Ausbau der Windkraftindustrie in China und die Förderung hochqualifizierter Windkraft-Spezialisten an Universitäten und Instituten.

Preisverleihung in Peking: Die Schaeffler Green Wind Energy-Stiftung würdigt herausragende Forschungsarbeiten im Bereich Windkraft. Sun Weidong, Leiter Vertrieb Windkraft der Schaeffler Gruppe in China, bei der Bekanntgabe der Preisträger Anlässlich der Eröffnung der China Wind Power 2010.

Schaeffler Green Wind Energy vergibt Auszeichnungen in den Kategorien "Herausragende Dissertationen" und "Herausragende Master-Arbeiten" sowie Anerkennungspreise für weitere herausragende, fachspezifische Abhandlungen. Eine Besonderheit dabei ist, dass neben den Verfassern dieser Arbeiten auch die jeweiligen Tutoren eine Auszeichnung erhalten. Die Auswahl und Bewertung der Arbeiten erfolgt nach wissenschaftlichen Kriterien über eine Jury aus Vertretern der CWEA, der Schaeffler Gruppe und Experten der chinesischen Windkraftindustrie. Die diesjährigen Preisträger sind Dr. Fu Cheng vom Institut für Luft- und Raumfahrt an der Universität Peking sowie zwölf weitere Doktoranden, Master-Anwärter und deren Tutoren von verschiedenen Universitäten und Instituten. Sie erhielten Geldprämien und Urkunden.

Die Gründung der Stiftung Schaeffler Green Wind Energy zur Auszeichnung hervorragender wissenschaftlicher Forschungsarbeiten ist ein Indiz für den positiven Beitrag, den die Schaeffler Gruppe zur Entwicklung der chinesischen Windbranche geleistet hat. Die Schaeffler Gruppe Industrie hat mehr als 30 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Windenergie. Basierend auf diesem Know-how hat die Gruppe eine speziell auf den chinesischen Market ausgerichtete Strategie entwickelt und umgesetzt. "Schaeffler ist in China führend, insbesondere was die enge technische und anwendungsspezifische Zusammenarbeit mit den Kunden betrifft", sagt Wolfgang Dangel, Präsident von Schaeffler Asien/Pazifik. Beispielsweise organisiert das Unternehmen das jährliche National Wind Energy Bearing Technology Symposium, auf dem die chinesischen Kunden über den neuesten Stand in der Anwen-dungs- und Konstruktionstechnik informiert werden. "Im Mittelpunkt stehen dabei besonders die Kunden, die in jüngster Zeit in Fertigungsanlagen für Windturbinen investiert haben. Wir bieten ihnen somit eine Plattform für den Austausch von Informationen und Verbesserungsvorschlägen", so Dangel. Schaeffler ist der erste Wälzlagerhersteller in China, der über ein professionelles Team für den Vertrieb von Pro-dukten sowie anwendungsspezifischen und technischen Dienstleistungen im Bereich Windkraft verfügt. Derzeit unterhält Schaeffler intensive Geschäftsbeziehungen zu fast allen bedeutenden Herstellern von Windkraftanlagen. lg

Anzeige

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...