Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Kunststofftechnik>

Moulding Expo: Positive Resonanz bei Ausstellern und Besuchern

Neues zu Automation und TurnkeyErfolgreiche Technologie-Tage bei Arburg

Arburg  Allrounder 1120 H

Über 6.700 Gäste aus aus 53 Nationen informierten sich vom 15. bis 18. März auf den Technologie-Tagen bei Arburg über neueste Trends beim Spritzgießen und in der additiven Fertigung. Präsentiert wurden mehr als 50 Exponate in Aktion, die Effizienz-Arena mit dem Thema „Industrie 4.0 pragmatisch“, Turnkey-Spritzgießlösungen, das neue Arburg Prototyping Center für die additive Fertigung mit dem Freeformer sowie ein spezieller Servicebereich.

…mehr

Moulding ExpoPositive Resonanz bei Ausstellern und Besuchern

Im Mai feierte die Moulding Expo (MEX) in Stuttgart ihr Debut. Jetzt liegen die Ergebnisse der Besucher- und Ausstellerbefragung vor. Fazit: Die Resonanz ist auf beiden Seiten überwiegend positiv.

sep
sep
sep
sep
Moulding Expo

78 % der befragten Aussteller bewerten die Veranstaltung mit sehr gut/gut, 90 % möchten die MEX weiterempfehlen und 83 % beurteilen die Qualität der Fachbesucher als sehr gut/gut. „Das sind tolle Werte, die sich aktuell auch im direkten Austausch mit unseren Ausstellern bestätigen“, sagt Florian Niethammer, Senior Projektleiter der Moulding Expo. „Über 100 Aussteller haben bereits ihren Stand für 2017 gebucht. Als Veranstalter freuen wir uns sehr darüber, dass unsere Organisation, Termin, Turnus sowie der Standort Stuttgart gelobt wurden und damit zum Erfolg beigetragen haben.“ 74 % der Aussteller sind sich übrigens sicher: Die MEX wird sich fest etablieren und sogar noch wachsen.

Besucher: Branche braucht diese neue Messe

Die Zufriedenheit der Aussteller spiegelt sich auch in der Besucherbewertung wider. 70 % möchten wiederkommen und 83 % die Messe weiterempfehlen. „Ins Auge stach bei uns die Rückmeldung, der Markt brauche eine neue Messe mit den richtigen Ausstellern“, erzählt Niethammer. „Ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal unserer Veranstaltung ist der hohe Anteil an Werkzeug-, Modell- und Formenbauern von 39 %. Ein Konzept, das aufgegangen ist und das wir selbstverständlich weiterverfolgen.“

Anzeige

Insgesamt reisten rund 14.000 Besucher (ohne Synergiebesucher Control) aus 52 Ländern nach Stuttgart, um bei der Premiere dabei zu sein. 31 % der Besucher legten über 100 Kilometer zur Moulding Expo zurück und 21 % über 300 Kilometer. „Hiermit hat es die MEX auf Anhieb zur Zertifizierung als internationale Fachmesse geschafft. Die Zertifizierung nach FKM, der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen, ist ein wichtiges Gütesiegel“, so der Projektleiter. 75 % der Besucher kamen aus der Industrie und 36 % aus der mittleren, gehobenen oder leitenden Führungsebene der Unternehmen. Ein Drittel der Besucher kam von kleineren Firmen (bis zu 50 Mitarbeiter), ein Drittel von mittleren Unternehmen (bis zu 500 Mitarbeiter) und ein Drittel von Großbetrieben (1000 und mehr Mitarbeiter) – eine sehr homogene Zusammensetzung.

„Wichtig war uns ebenfalls, dass sich auf unserer Messe die Einkäufer der Industrie und die Auftragnehmer des Werkzeug-, Modell- und Formenbaus direkt austauschen“, sagt Florian Niethammer. „Das ist uns mit dem Forum des Bundesverbands Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik gelungen.“ Die Teilnehmer des BME-Forums, darunter zahlreiche Entscheider wichtiger Großunternehmen, wurden bei Messeführungen mit den Ausstellern der Moulding Expo zusammengebracht. Als Erfolg wertet Niethammer auch das Konzept für die Präsentation der Aus- und Weiterbildung im Werkzeug-, Modell- und Formenbau. Unter dem Titel „MEX:bildung 4.0“ boten die Verbände und Unternehmen in Halle 4 eine interaktive Präsentation der breiten Ausbildungsmöglichkeiten der Branche.

Doch die erste Moulding Expo trug nicht nur dazu bei, den Nachwuchs zu animieren – sie gab auch einem Pionier des Werkzeug- und Formenbaus eine Bühne: Karl-Heinz Möller. In einem Festakt beim Ausstellerabend ehrte die Branche den 93-jährigen Verleger mit einem Lebenswerk-Award.

MEX 2017: Vorbereitungen laufen

Laut Florian Niethammer hat die Moulding Expo noch Entwicklungspotential in ihrer internationalen Ausrichtung. 2015 kamen 25 % der Aussteller aus dem Ausland, vorwiegend aus dem benachbarten Europa. Dieser Fokus soll beibehalten werden. „Wir wollen kein uferloses Wachstum, sondern uns gemeinsam mit unseren Partnern gezielt weiteren Märkten öffnen“, sagt der MEX-Projektleiter. Jeder neue Aussteller muss ins Konzept der Messe passen. „Die Qualität der angebotenen Produkte und Dienstleistungen bleibt dabei das entscheidende Kriterium.“

Die nächste Moulding Expo findet im Mai 2017 statt. Der genaue Termin wird im Herbst 2015 bekannt gegeben.

Zahlen im Überblick

Messeangebot:
Werkzeug-, Modell- und Formenbau (39 %)
Lohn- oder Auftragsfertigung und Dienstleistung (21 %)
Komponenten und Zubehör (18 %)
Werkzeugmaschinen, Messtechnik und Sondermaschinen (18 %)
Software (15 %)
Anlagen für die additive Fertigung (3 %)
Sonstiges (23%)
 
Besucher:
13.989 (ohne Synergiebesucher Control)
12.450 aus Deutschland
1.539 aus dem Ausland
 
Besucherländer:
Schweiz (21 %)
Österreich (19 %)
Italien (10 %)
Frankreich (5 %)
Portugal (5 %)
und weitere
 
Wirtschaftszweige der Besucher:
Industrie (75 %)
Handwerk (11 %)
Dienstleistung (11 %)
Universität, FH, Berufsschule (6 %)
Handel (5 %)
und weitere
 
Branchen der Besucher:
Automobil- und Automobilzulieferindustrie (31 %)
Werkzeug- und Formenbau (27 %)
Maschinen- und Anlagenbau (20 %)
Kunststoffindustrie (15 %)
Metallbe-, -verarbeitung und Erzeugung (11 %)
und weitere

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Fotostrecke: Gelungener Auftakt für die Moulding Expo

FotostreckeGelungener Auftakt für die Moulding Expo

619 Aussteller und rund 15.000 Besucher zählte die erste Moulding Expo (5. bis 8. Mai 2015). Die 31.500 Quadratmeter der drei zur Verfügung stehenden Hallen auf dem Stuttgarter Messegelände waren somit vollständig belegt. Impressionen von der Messepremiere.

…mehr
Ulrich Kromer von Baerle

Ulrich Kromer von Baerle im InterviewKlarer Themenfokus

Während die Düsseldorfer Euromold ihren Schwerpunkt Richtung 3D-Druck verlagert und die Formnext in Frankfurt den Termin um eine Woche vorverlegt, sind die Stuttgarter vom eigenen Erfolg mit der Moulding Expo selbst ziemlich überrascht. SCOPE-Chefredakteur Hajo Stotz sprach mit Ulrich Kromer von Baerle, Sprecher der Geschäftsführung der Messe Stuttgart, über eine ausgebuchte Veranstaltungspremiere der Messe.

…mehr
Hommel CNC-Technik

Werkzeug- und FormenbauHommel CNC-Technik zeigte Okuma-WZM auf der Moulding Expo

Hommel CNC-Technik GmbH (HCT) hat auf der diesjährigen Moulding Expo in Stuttgart erstmals die CNC-Werkzeugmaschinen des Werkzeugmaschinenherstellers Okuma präsentiert. 

…mehr
Hydro-Dehnspanntechnik: Einsatzbereit für die Serienfertigung

Hydro-DehnspanntechnikEinsatzbereit für die Serienfertigung

Mit dem Hydro-Dehnspannfutter Schunk Tendo Slim 4ax ist es erstmals gelungen, die vollständige Außengeometrie von Warmschrumpfaufnahmen nach DIN 69882-8 mit den überzeugenden Qualitäten der Hydro-Dehnspanntechnik zu vereinen.

…mehr
TNC-Steuerungen

TNC-SteuerungenGut vernetzt und intuitiv zu bedienen

Die TNC-Steuerungen des Unternehmens Heidenhain steigern Prozesssicherheit, Genauigkeit und Dynamik der Bearbeitung. Außerdem sind sie mit ihrer werkstattorientierten Programmierung im Klartext flexibel.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung