Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Konstruktion + Entwicklung>

Scanstraße: 3D-Objekte digitalisieren

Motorrad-Rennsimulator mit MapleSimTechnologischer Fortschritt aus Leidenschaft geboren

Motorrad-Rennsimulator

Mit MapleSim, dem Modellierungs- und Simulationswerkzeug aus dem Hause Maplesoft, ist es einem Ingenieur aus Frankreich gelungen, einen Motorrad-Rennsimulator zu entwickeln, der die besonderen Eigenschaften von Motorrädern berücksichtigt.

…mehr

ScanstraßeObjekte automatisch digitalisieren

3D-Modelle von Objekten können Onlineshops bereichern. 3D-Scans sind jedoch aufwendig und kostenintensiv. Das Fraunhofer IGD hat eine Lösung für die massenhafte Digitalisierung von Objekten entwickelt.

sep
sep
sep
sep
Scanstraße Cultlab3D

Inhaber von Onlineshops sind auf Bildmaterial angewiesen. Fotos im Internet zeigen den Kunden wie das zu bestellende Produkt aussieht. Das ist aber oft eine sehr oberflächliche Einschätzung. Wenn man einen Gegenstand stattdessen aus dem virtuellen Regal nehmen und von allen Seiten als 3D-Modell betrachten kann, dann hat das für den Kunden Vorteile. Damit sich so ein 3D-Onlineshop realisieren lässt, müssen die Objekte zunächst eingescannt werden. „Mit der vollautomatisieren Scanstraße Cultlab3D ist dies wirtschaftlich und schnell möglich“, erklärt Pedro Santos vom Institut.

Santos und sein Team haben die Scanstraße ursprünglich für die Digitalisierung von Kulturartefakten entwickelt. Bei den Abermillionen von Artefakten, die in Museen bewahrt werden, ist die übliche Erfassung mit von Hand positionierten 3D-Scannern nicht zu bewältigen und nahezu unbezahlbar. In den vergangenen drei Jahren entstand mit der Scanstraße eine Möglichkeit, kleine bis mittlere Objekte vollautomatisch zu digitalisieren. Die Kulturartefakte oder Produkte werden hierzu auf ein Plexiglastablett gestellt und von einem Förderband zur ersten Scanstation gefahren. Dort erfassen an einem beweglichen Kamerabogen und unterhalb des Tabletts installierte Industriekameras das Artefakt mit einer Vielzahl von hochauflösenden 2D-Aufnahmen aus verschiedenen Blickwinkeln.

Anzeige

Aus diesen Aufnahmen kann bereits ein erstes 3D-Modell errechnet werden. Das Verfahren nennt man Fotogrammetrie. Auf Basis dieses ersten Modells arbeitet an einer zweiten Station der Scanstraße ein intelligenter Roboterarm. Er ist mit einer Kamera ausgestattet und in der Lage, all die Stellen effizient und schnell zu fotografieren, die vom Scanbogen nicht erfasst werden konnten. Mögliche Lücken im 3D-Modell werden so geschlossen. Das Erfassen von Geometrie und Textur dauert so etwa 10 Minuten, nach rund 30 weiteren Minuten liegt das fertige 3D-Modell vor. rn

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Streifenmuster Kurbelwelle

3D-KurbelwelleninspektionIn 37 Sekunden zum Modell

Ein in Frankreich entwickeltes bildverarbeitungsgestütztes System setzt für die Auswuchtung von Kurbelwellen neue Maßstäbe. In nur 37 Sekunden wird mit der Methode der Firma Videometric ein digitalisiertes, auf den hundertstel Millimeter genaues 3D-Modell einer Kurbelwelle erstellt. Mit der darauf basierenden Simulation der Nachbearbeitungsschritte kann die ideale Bearbeitungsachse definiert und im Voraus bestimmt werden, ob die Kurbelwelle auch ausgewuchtet werden kann.

…mehr
Fertigung bei B&B in Hopsten

CAD-SoftwareCAD-Daten für Baugruppen automatisiert im Hintergrund vereinfachen

CAD-Daten im Unternehmen für die weitere Nutzung per Hand zu bearbeiten, kostet Zeit und ist fehleranfällig. Um Baugruppen für die Konstruktion automatisch zu vereinfachen oder sie für Kundenprojekte als vereinfachtes 3D-Modell darzustellen, setzt B&B – MAF heute Asfalis von Camtex ein und profitiert von hoher Zeitersparnis bei der Vereinfachung von Baugruppen für die hergestellten Verpackungsmaschinen.

…mehr

Vorteil 3D-ModellierungKunstherz-Pioniere setzen auf PTC Creo

Forscher an der Universität von Tokio, Graduate School im Bereich Medizin, entwickeln derzeit das erste vollständig künstliche Herz mit der Konstruktionslösung PTC Creo.

…mehr
Anlagenplanung in 3D: Fabrikhallen digital einrichten

Anlagenplanung in 3DFabrikhallen digital einrichten

Die Planung der Produktionshallen erfolgt beim Landmaschinenhersteller Amazonen-Werke H. Dreyer in Hasbergen-Gaste inhouse mit der Autodesk Factory Design Suite.

…mehr
3D-Modelle: In acht Tagen

3D-ModelleIn acht Tagen

In die Produktionstechnik für den 3D-Druckservice hat Beta Layout erneut investiert: Die neue 3D-Prototyping-Maschine Formiga P110 des Herstellers Eos kann Bauteile aus Polyamid-12 herstellen. In dem Online-Shop können Konstrukteure, Designer und Entwickler schnell und einfach 3D-Modelle bestellen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung