Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Konstruktion + Entwicklung>

Neuer Standard im Voxel-gesteuerten 3D-Druck

TechnologietransferDie Aerodynamik des BMW M8 GTE für die Saison 2018

BMW Group Aero Lab

Die Testarbeit geht in die heiße Phase, im Januar wird der neue BMW M8 GTE bei den 24 Stunden von Daytona (USA) sein Renndebüt geben. Einen Schwerpunkt in der Entwicklung des Fahrzeugs legten die Ingenieure auf die Aerodynamik.

…mehr

SoftwarelösungNeuer Standard im Voxel-gesteuerten 3D-Druck

Stratasys stellt GrabCAD Voxel Print vor, eine neue Softwarelösung für ihre J750 3D-Drucklösung, die während des Design- und 3D-Druckvorgangs eine echte Voxel-Steuerung bietet. Die Manipulation von mikroskopisch kleinen Voxeln, den Bausteinen des 3D-Drucks, ermöglicht es Anwendern, 3D-gedruckte Effekte und Eigenschaften zu erzielen, die zuvor nicht möglich waren. Dies, kombiniert mit der einzigartigen 3D-Druckfunktionalität der Stratasys J750 3D-Drucklösung in Vollfarbe, eröffnet eine neue Welt der digitalen Materialien und fortschrittlichen Strukturen für eine Reihe von anspruchsvollen Kundenanwendungen, einschließlich akademischer Forschung, Produktdesign und Biomedizin sowie Kunst, Design und Animation.

sep
sep
sep
sep
Ultra-realistische anatomische Modelle

„Mit GrabCAD Voxel Print greifen wir die Leistungsfähigkeit unserer einzigartigen PolyJet-Farb- und Multimaterial-Funktion zurück, die von Kunden auf der ganzen Welt genutzt wird, und steigern die Möglichkeiten, die sie bietet, exponentiell. Dieses Maschinensteuerungs-Dienstprogramm ermöglicht es unseren Kunden, Tausende von Materialien auf der Voxel-Ebene zu manipulieren, um 3D-Modelle zu erstellen, die präzise Materialanforderungen erfüllen, die auf andere Weise nicht möglich wären. Dadurch wird der Stratasys J750 3D-Drucker zur weltweit besten Plattform für Experimente, Entdeckungen und Innovationen“, so Gina Scala, Director of Marketing for Global Education bei Stratasys. „Erstaunliche neue Produktideen werden oft im Forschungslabor geboren. Hier kann GrabCAD Voxel Print einen wesentlichen Einfluss auf Design und Fertigung haben.“

Anzeige

Digitale Materialien

„Monkey“ aus dem Stop-Motion-Film „Kubo – Der tapfere Samurai“

Die einzigartigen digitalen Materialien von Stratasys werden durch die Kombination von PolyJet-Photopolymeren im 3D-Drucker erreicht. Die mit der Softwarelösung ausgestattete Stratasys J750-Plattform ermöglicht die Manipulation dieser 3D-Druckmaterialkonzentrationen, Strukturen und Farbabbildungen auf Voxel-Ebene. Auf diese Weise können Anwender völlig neue digitale Materialien für ihre speziellen Anforderungen erstellen – mit dem 3D-Druck sind fortschrittliche Strukturen, Farbverlaufsmuster, interne Eigenschaften und Texturen möglich, die bisher noch nicht möglich waren, um präzise Materialanforderungen für unterschiedliche Anwendungen zu erfüllen.

„Mit dem 3D-Druck verhilft Laika der uralten Technik der Stop-Motion-Animation zu einem erfolgreichen Comeback. Das schickt uns auf eine fantastische Reise. Die Multimaterial-PolyJet-Technologie von Stratasys versetzt unsere Animationstechniker in die Lage, die hochpräzisen Einstellungen auf Voxel-Ebene vorzunehmen, die notwendig sind, um die komplexesten, kreativsten Charaktere zu erschaffen, die wir uns vorstellen können. Bei der Stop-Motion-Animation ist diese Detailgenauigkeit entscheidend, um solche Filme zum Leben zu erwecken. Das ist etwas, das Laika mit anderen Technologien nicht erreichen konnte“, erklärte Brian McLean, Head of Rapid Prototyping bei Laika.

Anwender können ihren eigenen Modellschichtungs-Slicer verwenden, um Eigenschaften auf der Voxel-Ebene Schicht für Schicht zuzuweisen, wodurch die Möglichkeit geschaffen wird, über einfache Begrenzungsflächen-Modelle hinauszugehen und zu einem volumetrischen Modell zu gelangen. Stratasys ermöglicht es dem Anwender daher, ein Bauteil von innen nach außen zu entwerfen und zu fertigen. Die Softwarelösung erzeugt eine GrabCAD Voxel-Datei (GCVF), die direkt in GrabCAD geladen und mit dem Stratasys J750 3D-Drucker gefertigt werden kann.

„GrabCAD Voxel Print ist eine bahnbrechende Produktionstechnologie. Für uns geht es um die Erforschung neuer Designautomatisierungsansätze, die von Architektur- und Industrie- bis hin zu Ingenieurs-Design reichen und diese integrieren“, so Martin Dunn, Associate Provost for Research und Co-Director des Digital Manufacturing and Design (DManD) Center der Singapore University of Technology and Design. (SUTD). „Dies führt zu neuen Wegen, Produkte zu entwerfen und zu fertigen, die die traditionelle Grenze zwischen Material und Struktur sowie die zwischen digitaler und physischer Welt verschwimmen lassen.“ GrabCAD Voxel Print ist ab sofort für den Stratasys J750 Vollfarb-3D-Drucker und GrabCAD Print verfügbar. kp

Video "What is a Voxel?"

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Formnext 2017

Additive ManufacturingFormnext 2017 glänzt mit Besucherrekord und Innovationen

Mit über 21.000 Besuchern konnte die diesjährige Formnext die Besucherzahl um mehr als 60 Prozent steigern und damit ihre Erfolgsstory fortsetzen. Das Fazit von Ausstellern und Besuchern der Formnext powered by tct, die vom 14. bis 17.11.2017 in Frankfurt am Main stattfand, ist durchweg positiv.

…mehr
Kooperationsprojekt DMG Mori und Schaeffler

Additive ManufacturingSchaeffler und DMG Mori kooperieren in der Additiven Fertigung

In ihrem jüngsten Kooperationsprojekt entwickeln Schaeffler und DMG Mori additive Herstellungsverfahren für Wälzlagerkomponenten aus gradierten Materialien in kleinen Losgrößen mittels Laserauftragsschweißen.

…mehr
Infrarotstrahler von Heraeus

Wärmetechnologie für additive FertigungInfrarotwärme für die additive Fertigung von Metallen

Auf der Fachmesse Formnext in Frankfurt (14. bis 17. November, Halle 3.1/C38) zeigt Heraeus erstmals den Einsatz von Infrarotwärme für die additive Fertigung von Metallen.

…mehr
pulverbettbasiertes Laserschmelzen

Additive Fertigungcsi: 3D-Druck erfordert neue Denkansätze

Additive Fertigung hat zahlreiche Vorteile. Doch welche Verfahren werden das Rennen machen, in welchem Umfang wird die additive Fertigung zum Einsatz kommen, und wie lassen sich deren Vorteile am besten nutzen? csi stellt sich diese Fragen schon seit Jahren und hat inzwischen einige Antworten parat.

…mehr
Komplexe additive hergestellte Designs von JM und Voxeljet

KooperationVoxeljet und Johnson Matthey setzen Fokus auf 3D-Druck von Keramiken

Der 3D-Drucksystemhersteller Voxeljet hat eine erweiterte Zusammenarbeit mit Johnson Matthey (JM) bekanntgegeben.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung