Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Konstruktion + Entwicklung> Dynamische Entwicklung

Additive ManufacturingSchaeffler und DMG Mori kooperieren in der Additiven Fertigung

Kooperationsprojekt DMG Mori und Schaeffler

In ihrem jüngsten Kooperationsprojekt entwickeln Schaeffler und DMG Mori additive Herstellungsverfahren für Wälzlagerkomponenten aus gradierten Materialien in kleinen Losgrößen mittels Laserauftragsschweißen.

…mehr

LasersinternDynamische Entwicklung

Das Lasergenerieren von Metallen ist zwar ein noch junges, aber ein sich dynamisch entwickelndes Verarbeitungsverfahren zur Herstellung von Formeinsätzen für Spritzgießwerkzeuge. LBC hat mit der Anschaffung einer neuen Sinteranlage des Maschinenbauers EOS nicht nur die eigenen Kapazitäten nachhaltig erhöht, sondern auch die Bearbeitungsleistung.

sep
sep
sep
sep
Lasersintern: Dynamische Entwicklung

Beim Lasergenerieren handelt es sich um die additive Fertigung von Metallteilen direkt auf Basis dreidimensionaler CAD-Daten. Die Produktion erfolgt dabei vollautomatisch, schnell und ohne Werkzeuge. Der dreidimensionale Datensatz wird zunächst in Schichten mit der vorgegebenen Schichtstärke horizontal geschnitten. Die Werkstücke werden auf Basis dieser Daten schichtweise aus dem Pulverbett heraus „geschmolzen“. Das nicht belichtete Pulver kann zu fast 100 Prozent aufbereitet und erneut verwendet werden.

Die Maschinen, die LBC für dieses moderne Bearbeitungsverfahren einsetzt, kommen durchweg aus dem Hause EOS. Die aktuellste Anschaffung von LBC ist das System Eosint M 280. Mit dieser Anlage lassen sich sowohl Werkzeugeinsätze als auch Prototypen und Endprodukte direkt aus Metall umsetzen. Die Anlage ist mit einem 400 Watt-Laser von hoher Strahlqualität und Leistungsstabilität ausgestattet, der für ein konstant perfektes Bauteilniveau sorgt. Der Einsatz der Anlage führt zu kürzeren Lieferzeiten und wirtschaftlicheren Preisen für die Kunden. Das ist maßgeblich darin begründet, dass ein schnelleres, schichtweises Laserschweißen des Werkzeugstahls 1.2709 realisiert wird. ms

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Laser-Sinter-MaschinenStärkerer Laser

Der japanische Hersteller von Bearbeitungszentren Matsuura Machinery präsentiert in diesem Jahr gleich drei Produktneuheiten auf seinem EMO-Stand: Neben dem neuen Vertikal-Bearbeitungszentrum VX-660 und den 5-Achsen-Vertikal-Bearbeitungszentren MX-520 mit einem 4-fach-Palettenspeicher und MX-330 mit 10-fach Palettenspeicher wird zudem die neue Generation der Hybrid-Additive-Manufacturing-Anlage Lumex Avance-25 vorgestellt.

…mehr

SLS Kunststoff-LasersinternKegelmann stellt Prozessqualitätsindex vor

Auf der Formnext präsentiert Kegelmann Technik einen weiteren Baustein des internen Qualitätsmanagements, die reproduzierbare Qualität im SLS‑Produktionsprozess zu steigern.

…mehr
EOS P 770

Industrieller 3D-DruckGroße Kunststoffbauteile wirtschaftlich produzieren

Eos zeigt auf der Formnext integrierte und modulare Lösungen, die Anwendern helfen, die nächste Stufe des industriellen 3D-Drucks zu erreichen, u.a. die neue Eos 770.

…mehr
Hybrid Additive Manufacturing-Anlage LUMEX Avance-25

Hybrid Additive Manufacturing-AnlageMatsuura startet Verkauf von Hybrid-Anlage in Deutschland

Matsuura Machinery startet den Verkauf der Hybrid Additive Manufacturing-Anlage Lumex Avance-25 in Deutschland und Österreich. Sie vereint die Vorteile der Hochgeschwindigkeitsbearbeitung mit denen des Lasersinterns.

…mehr
Runde Bauplattform ermöglicht Herstellung von rund 70 Dentalkronen

Additive Fertigung für EinsteigerEOS zeigt neues System für das Direkte Metall Laser-Sintern

EOS, Anbieter von High-End-Lösungen im Bereich der Additiven Fertigung, stellt auf der noch bis Freitag laufenden Formnext in Frankfurt mit der EOS M 100 ein neues System für das Direkte Metall Laser-Sintern vor.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung