Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Konstruktion + Entwicklung> Fertigungsdaten verwalten

Additive ManufacturingSchaeffler und DMG Mori kooperieren in der Additiven Fertigung

Kooperationsprojekt DMG Mori und Schaeffler

In ihrem jüngsten Kooperationsprojekt entwickeln Schaeffler und DMG Mori additive Herstellungsverfahren für Wälzlagerkomponenten aus gradierten Materialien in kleinen Losgrößen mittels Laserauftragsschweißen.

…mehr

Product Lifecycle ManagementFertigungsdaten verwalten

Heute nutzen viele kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) generelle Datenbanken oder Produktdatenmanagement-Applikationen, mit denen Fertigungsdaten nicht effizient verwaltet werden können. Das kann zu Datenverlust führen oder dazu, dass Produktionsprozesse auf Basis nicht aktueller Daten durchgeführt werden. PLM-Hersteller UGS stellte jüngst eine Software für das Produktdatenmanagement (PDM) vor, die in einer Datenbasis sowohl Konstruktions- als auch Fertigungsdaten verwaltet. Dazu zählen unter anderem Fertigungsinformationen, NC-Programme sowie Werkzeug- und Vorrichtungsdaten. Teamcenter Express Version 2 ist dazu auf die speziellen Anforderungen kleiner und mittelständischer Firmen vorkonfiguriert.

sep
sep
sep
sep
Product Lifecycle Management: Fertigungsdaten verwalten

Das PDM-System ist integriert mit NX CAM Express, einer Lösung für die NC-Programmierung, die UGS bereits vor Monaten angekündigt hatte. Das System erfasst automatisch die Daten, die in NX CAM Express erstellt werden, und behält sie auf Basis eines definierten Fertigungsprozesses unter voller Revisionskontrolle. Dadurch kann jederzeit sichergestellt und nachvollzogen werden, dass die korrekten Daten an die Fertigung fließen. Außerdem ermöglicht das PDM-System eine vorkonfigurierte ERP-Integration mit häufig eingesetzten Systemen wie SAP und Microsoft Dynamics GP, AX und NAV. Durch diese erweiterte ERP-Integration können Unternehmen laut Hersteller Daten fehlerfrei in ERP-Lösungen übertragen. Der Datentransfer wird automatisch durch einen Workflow-Prozess ausgelöst und informiert den Teamcenter Express-Anwender über den Status der Transaktion in das ERP-System. „Diese neuen Funktionen erweitern die vorkonfigurierten PDM-Prozesse mit erheblich – wie beispielsweise die Zusammenarbeit mit Lieferanten und mit der Produktion”, sagt Bill McClure, Vice President UGS Velocity Series Portfolio. „Durch die Erweiterung um den Bereich Fertigungsdaten-Management und die breitere ERP-Integration der neuen Version bieten wir KMUs nun ein noch leistungsfähigeres PDM-Werkzeug an. Dieses kann außerdem mit verschiedenen CAD-Applikationen kombiniert werden“, sagt er. sg

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Formula Student Germany: Saisonstart bei Schaeffler

Formula Student GermanySaisonstart bei Schaeffler

Saisonauftakt bei Schaeffler: rund 300 rennsportbegeisterte Studenten nahmen am alljährlichen Formula Student Germany (FSG) Workshop in der Unternehmenszentrale des Automobil- und Industriezulieferers in Herzogenaurach teil.

…mehr
Kooperationsprojekt DMG Mori und Schaeffler

Additive ManufacturingSchaeffler und DMG Mori kooperieren in der Additiven Fertigung

In ihrem jüngsten Kooperationsprojekt entwickeln Schaeffler und DMG Mori additive Herstellungsverfahren für Wälzlagerkomponenten aus gradierten Materialien in kleinen Losgrößen mittels Laserauftragsschweißen.

…mehr
Infrarotstrahler von Heraeus

Wärmetechnologie für additive FertigungInfrarotwärme für die additive Fertigung von Metallen

Auf der Fachmesse Formnext in Frankfurt (14. bis 17. November, Halle 3.1/C38) zeigt Heraeus erstmals den Einsatz von Infrarotwärme für die additive Fertigung von Metallen.

…mehr
pulverbettbasiertes Laserschmelzen

Additive Fertigungcsi: 3D-Druck erfordert neue Denkansätze

Additive Fertigung hat zahlreiche Vorteile. Doch welche Verfahren werden das Rennen machen, in welchem Umfang wird die additive Fertigung zum Einsatz kommen, und wie lassen sich deren Vorteile am besten nutzen? csi stellt sich diese Fragen schon seit Jahren und hat inzwischen einige Antworten parat.

…mehr
Komplexe additive hergestellte Designs von JM und Voxeljet

KooperationVoxeljet und Johnson Matthey setzen Fokus auf 3D-Druck von Keramiken

Der 3D-Drucksystemhersteller Voxeljet hat eine erweiterte Zusammenarbeit mit Johnson Matthey (JM) bekanntgegeben.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung