Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Konstruktion + Entwicklung> Prozessoptimierung in der Produktentwicklung

3D-DruckerKratzer optimiert seinen Vorrichtungsbau mit Stratasys

3D-Drucker: Kratzer optimiert seinen Vorrichtungsbau mit Stratasys

Dank der Installation eines Stratasys Fortus 450mc 3D-Druckers konnte das Unternehmen Kratzer die Produktionszeit seiner Vorrichtungen in der Produktionslinie von einigen Tagen auf wenige Stunden reduzieren und somit Zeitersparnis von bis zu 90 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Methoden erzielen.

…mehr

Virtual RealityProzessoptimierung in der Produktentwicklung

sep
sep
sep
sep

Moderne Produktlebenszyklen, angefangen von der Entwicklung, Design und Produktion hin zum Marketing, werden aufgrund des technischen Fortschritts und zunehmenden Kostendrucks in naher Zukunft immer stärker in den digitalen Raum verlagert. Derzeit ist aber die Erstellung von digitalen Mock-ups während der Design- und Entwicklungsphase wenig in die Prozesse integriert. Das gilt sowohl für die Arbeitsabläufe als auch für die verwendeten Daten und Infrastrukturen (z.B. CAD-Software versus 3D-Echtzeitmodelle). Mit einer Verbindung beider Welten könnte man zum Beispiel Produktentwürfe in Virtual Reality-Modellen visualisieren und sie im Design und Marketing weiterverwenden. Um weiter zu lesen, laden Sie sich unten stehendes pdf herunter. lg

Anzeige
Anzeige
application/pdf
841.1 KB
Prozessoptimierung in der Produktentwicklung durch Integration von PDM-Systemen mit Virtual Reality
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Audi testet Virtual Reality Holodeck

Dreidimensionaler GesamteindruckAudi testet Virtual Reality Holodeck

Audi testet das Virtual Reality Holodeck zur Design-Beurteilung von neuen Modellen. Die Technologie erzeugt eine begehbare, virtuelle Umgebung mit dreidimensionalem Abbild des jeweiligen Autos.

…mehr
Machine@Hand

Virtual RealityFast real

Forscher des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung IGD setzen auf Augmented und Virtual Reality, um Werker zu unterstützen. Mit Machine@Hand tauchen Mitarbeiter und Auszubildende in eine virtuelle Arbeits- und Lernumgebung ein.

…mehr
Per VR-Brille die Betriebsstätte begehen

Virtual-Reality-BrilleGeplante Betriebseinrichtungen virtuell begehen

Selbst bei kleineren Projekten ist es mittlerweile üblich, die Einrichtung neuer Betriebs- und Produktionsstätten im Vorfeld per CAD-Software am Computer zu simulieren. Die Hoffmann Group geht einen Schritt weiter und lässt ihre Kunden die geplanten Räumlichkeiten virtuell betreten.

…mehr
Betriebseinrichtungen vorab virtuell besichtigen

Betriebsstätten virtuell begehenHoffmann Group ergänzt CAD-Software mit Virtual-Reality-Brille

Die Hoffmann Group zeigt auf der Logimat wie neue Betriebs- oder Werkstätten auf Herz und Nieren geprüft werden können, noch bevor sie entstehen. Dazu hat der Systempartner für Qualitätswerkzeuge und Betriebseinrichtungen seine CAD-Planungssoftware um eine Virtual-Reality-Brille ergänzt.

…mehr
Brille Oculus Rift

Arbeiten im virtuellen BüroCeyoniq und Uni Bielefeld entwickeln Virtual-Reality-Client

In Zusammenarbeit mit einer Forschungsgruppe des Exzellenzclusters für Kognitive Interaktionstechnologien (CITEC) an der Universität Bielefeld hat die Ceyoniq Technology GmbH einen neuen VR-Client für ihr Informationsmanagementsystem nscale entwickelt, der das Browsen in digitalen Datenbeständen in einer virtuellen Büroumgebung ermöglicht. Die Ergebnisse des Projekts sind zurzeit im Showroom des Unternehmens ausgestellt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung