Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Konstruktion + Entwicklung> Dynamische Vorgänge

Additive ManufacturingSchaeffler und DMG Mori kooperieren in der Additiven Fertigung

Kooperationsprojekt DMG Mori und Schaeffler

In ihrem jüngsten Kooperationsprojekt entwickeln Schaeffler und DMG Mori additive Herstellungsverfahren für Wälzlagerkomponenten aus gradierten Materialien in kleinen Losgrößen mittels Laserauftragsschweißen.

…mehr

FEM-SimulationDynamische Vorgänge

berechnet und simuliert die Schnittstelle Ansys Workbench for LS-Dyna. Der nach Angaben der Cadfem GmbH, Gräfling, führende Code LS-Dyna für explizite FEM-Berechnungen ist damit direkt aus Ansys Workbench nutzbar.

sep
sep
sep
sep

Für deren Anwender soll damit der Einstieg in die Welt der Kurzzeitdynamik einfacher werden, weil er innerhalb der gewohnten Arbeitsumgebung stattfindet. Speziell wenn es darum geht, schnelle Vorgänge wie Stöße oder einen Aufprall zu berechnen, ist ein expliziter FE-Code einem impliziten häufig überlegen. Deshalb liegen die Stärken des FE-Codes LS-Dyna dort, wo hochgradig nichtlineare Vorgänge zu berechnen sind. Komplexe Kontaktsituationen, große Verformungen und daher auch quasi-statische Vorgänge wie nichtlineares Beulen und Kontakte sind die Schwerpunkte von LS-Dyna als Ergänzung zu Ansys.

Der Softwareanbieter hat LS-Dyna mit der neuen Schnittstelle unmittelbar an die Ansys Workbench Umgebung angebunden. Damit kann auch das Preprocessing für explizite Anwendungen in dieser Umgebung erfolgen - die Übergabe, wie beispielsweise der Randbedingungen, Lasten, Kontaktdefinitionen und Materialeigenschaften, wird per Mausklick aktiviert. hs

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

FEM-Simulation: Verbinder gut konstruiert

FEM-SimulationVerbinder gut konstruiert

Die Produktqualität von Steckverbindern hat einen strategischen Stellenwert bezüglich der zuverlässigen Nutzung von Maschinen und Geräten im industriellen Umfeld. Dafür stehen vielfältige Softwarelösungen bereit, ein Beispiel dafür ist die Optimierung der Stromtragfähigkeit von Hochstrom-Steckverbindern durch FEM-Simulation mit Ansys von Cadfem.

…mehr
FEM-Simulation: Fest und steif

FEM-SimulationFest und steif

soll das Teil sein und dynamisch, so haben wir es gerne. Dann gibt es auch kein Versagen. Die Feinabstimmung macht es. Und dafür gibt es das Programmpaket Ansys. Zu seinen besonderen Eigenschaften gehört die Skalierbarkeit.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsAnsys Conference & 27. CADFEM Users Meeting

Vom 18. bis 20. November ist Leipzig der Veranstaltungsort des Großereignisses für Praktiker aus der technischen Berechnung: CADFEM, Ansys und erstmals Ansoft richten im Congress Center an der Leipziger Messe die voraussichtlich größte Fachtagung rund um "Smart Engineering Simulation" in diesem Jahr in Deutschland aus.

…mehr

NewsCadfem und Ansys: Anwenderkonferenz war ein voller Erfolg

Mit über 1.000 Teilnehmern auf der "Ansys Conference & 29. Cadfem Users Meeting" konnten die Veranstalter, in diesem Jahr einen zweistelligen Zuwachs gegenüber dem Vorjahr verbuchen. Viele der Gäste aus Industrie, Forschung und Hochschule - darunter erfahrene Simulationsspezialisten, aber auch Interessierte, die den Einstieg in die Technologie planen - waren begeistert von der Fülle an Informationen, die während der Veranstaltung vermittelt wurden.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Formula Student Germany: Saisonstart bei Schaeffler

Formula Student GermanySaisonstart bei Schaeffler

Saisonauftakt bei Schaeffler: rund 300 rennsportbegeisterte Studenten nahmen am alljährlichen Formula Student Germany (FSG) Workshop in der Unternehmenszentrale des Automobil- und Industriezulieferers in Herzogenaurach teil.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung