Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Konstruktion + Entwicklung> Qualität und Schnelligkeit

Additive ManufacturingSchaeffler und DMG Mori kooperieren in der Additiven Fertigung

Kooperationsprojekt DMG Mori und Schaeffler

In ihrem jüngsten Kooperationsprojekt entwickeln Schaeffler und DMG Mori additive Herstellungsverfahren für Wälzlagerkomponenten aus gradierten Materialien in kleinen Losgrößen mittels Laserauftragsschweißen.

…mehr

BauteilprojektierungQualität und Schnelligkeit

siegen beim Projektieren von allpoligen Verbindungen mit einpoliger Darstellung. Mit Eplan Electric P8 lassen sich Standardverbindungen jetzt als Single-Line-Darstellung erstellen – das spart kräftig Zeit. Sämtliche Detail-Verbindungen können tabellarisch definiert werden. Auf Knopfdruck generiert das System detaillierte Fertigungsinformationen, die im Projekt jederzeit konsistent sind. Speichert der Anwender die einpolige Darstellung inklusive der tabellarisch definierten Verschaltung als Makro ab, so lässt sich durch Platzieren dieser Makros eine vollständige Projektdokumentation erstellen. Das gibt Extra-Freiheit, wenn Funktionsmodule genutzt werden, die über vorkonfektionierte Standardkabel verschaltet werden.

sep
sep
sep
sep

Neuerungen im Klemmleisten-Navigator beschleunigen jetzt die Projektierung von Mehrstockklemmen. Bereits in der Artikelverwaltung lassen sich Klemmen und Leistenzubehör detailliert definieren und sichern durch das Gerätekonzept einen reibungslosen Engineering-Prozess. In Kombination mit den neuen Auswertungsfunktionen kann direkt an der Klemme die symbolische oder fotorealistische Darstellung im Klemmenplan gesteuert werden. Das spart Zeit im Engineering und schützt vor Fehlinterpretation in Inbetriebnahme und Wartung. Die detaillierte Dokumentation freier Klemmenanschlüsse verschafft allen Projektbeteiligten den notwendigen Überblick, der sich gerade beim Umbau oder Erweiterungsmaßnahmen bestehender Anlagen auszahlt.
Besser zusammen als allein: Formulare lassen sich jetzt dynamisch so gestalten, dass unterschiedlichste Arten von Bauteilen gemeinsam ausgewertet werden können. Flexibel werden entsprechend den Bauteileigenschaften spezielle Teiltabellen zur Auswertung erstellt, passende Produktgrafiken oder Symbole eingeblendet und sicherheitsrelevante Bauteile farblich hervorgehoben. Alle nachgelagerten Projektphasen erhalten damit komprimierte, einfache Übersichten und sind über die eingesetzten Komponenten bestens informiert.

Anzeige

In Wartung und Instandhaltung garantiert das neue PDF/A-Format den Langzeit-Zugriff auf disziplinübergreifende Projektdokumentationen. Gemäß der Norm ISO 19005-1 gilt es heute als Standard für die Langzeitarchivierung von elektronischen Dokumenten. Auch im Hinblick auf die Anforderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, die eine lückenlose Dokumentation für mindestens zehn Jahre fordert, ist diese gesicherte Archivierung im „Datentresor“ ein weiterer Mehrwert. ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Online KonfigurationSieben Gründe, Eplan Engineering Configuration zu wählen

Als Grundlage für eine komfortable Online Konfiguration dient das Programm Eplan Engineering Configuration. Es kann in bereits bestehende Web-Konfiguratoren eingebunden werden, um Makros zu generieren. Dabei wird das Web-Fronted in die Oberfläche des Eplan Data Portals eingebunden. In Kombination mit dem Portal ist das EEC das passende Tool für die einfache Online-Konfiguration von Produkten. Hier erfahren Sie, welchen Nutzen Anwender des EEC und deren Kunden haben.

…mehr
News: Eplan: Digital Prototyping-/ Data Management Days

NewsEplan: Digital Prototyping-/ Data Management Days

Als Autodesk-Reseller führt Lösungsanbieter Eplan Software & Service auch in diesem Jahr die Digital Prototyping Days durch - aktuell in Verbindung mit den Data Management Days.

 

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Formula Student Germany: Saisonstart bei Schaeffler

Formula Student GermanySaisonstart bei Schaeffler

Saisonauftakt bei Schaeffler: rund 300 rennsportbegeisterte Studenten nahmen am alljährlichen Formula Student Germany (FSG) Workshop in der Unternehmenszentrale des Automobil- und Industriezulieferers in Herzogenaurach teil.

…mehr
Kooperationsprojekt DMG Mori und Schaeffler

Additive ManufacturingSchaeffler und DMG Mori kooperieren in der Additiven Fertigung

In ihrem jüngsten Kooperationsprojekt entwickeln Schaeffler und DMG Mori additive Herstellungsverfahren für Wälzlagerkomponenten aus gradierten Materialien in kleinen Losgrößen mittels Laserauftragsschweißen.

…mehr
Infrarotstrahler von Heraeus

Wärmetechnologie für additive FertigungInfrarotwärme für die additive Fertigung von Metallen

Auf der Fachmesse Formnext in Frankfurt (14. bis 17. November, Halle 3.1/C38) zeigt Heraeus erstmals den Einsatz von Infrarotwärme für die additive Fertigung von Metallen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung