Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Konstruktion + Entwicklung> Ein eingeschränktes Halteverbot

3D-DruckSiemens und 3YourMind mit systemeigener CAD-3D-Druck-Anwendung

Solid Edge-3YourMind Druck Service Portal

3YourMind bietet nun eine 3D-Druck-Integration für professionelle 3D-CAD-Modellierungssoftware an. Benutzer erhalten Zugang zu einer Auswahl an Tools, die die additive Fertigung des Modells in unterschiedlichen Materialien und Produktionsprozessen vorbereiten. Mit dem Solid-Edge-3YourMind -Druckservice-Portal ist die Bestellung bei einem 3D-Druck-Anbieter mit einem Klick möglich.

…mehr

Automatisierung, CAD-DatenmanagementEin eingeschränktes Halteverbot

ist beim Be- und Entladen von Dreh- und Fräsmaschinen nicht beachtenswert, entwickelt Breuning Irco kundenspezifische Lademagazine und Entladeautomaten, die dieses schnellstmöglich vonstatten gehen lassen. Mit Hilfe von Cocreate, der expliziten 3D-Modellierungs- und CAD-Datenmanagement-Software, konnte das Unternehmen seinen Entwicklungsprozess und die Umsetzung der Kundenanforderungen verbessern. Die Softwarelösung stammt aus dem Hause PTC, einem der führenden Anbieter von Softwarelösungen für die Produktentwicklung. Das Unternehmen entschied sich für die Software, um den Entwicklungsprozess signifikant zu verbessern und die steigende Nachfrage nach angepassten Drehbearbeitungslösungen besser abdecken zu können. Der explizite Modellierungsansatz für die 3D-Entwicklung eignet sich ideal für die kundenspezifischen Maschinen, die das Unternehmen herstellt. Jede Maschine wird speziell für die kundenspezifischen Anforderungen entwickelt, wobei nur geringe Anteile der Modellgeometrie von einem Projekt in das nächste übernommen werden können. Dank der neuen Software ist das Unternehmen auch problemlos in der Lage, auf Änderungen der Kundenanforderungen, die üblicherweise spät im Entwicklungsprozess anfallen, zu reagieren.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Automatisierung: Ein eingeschränktes Halteverbot

Das Unternehmen verwendet Cocreate Model Manager, um CAD-Daten und Zeichnungen zu verwalten. Andere Abteilungen werden ebenfalls auf Model Manager zugreifen, um das System für das Management von Spezifikationen und Microsoft Office Dokumenten zu verwenden. Darüber hinaus wird die Integration von Model Manager mit dem ERP-System die manuelle Erstellung von Stücklisten eliminieren, da die Produktstruktur automatisch aus dem 3D-System abgeleitet werden kann. ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Gläserne Manufaktur VW

Startup-Förderung von VWIn 200 Tagen von der Idee zur Marktreife

Die Gläserne Manufaktur von Volkswagen schlägt ein neues Kapitel auf: Sechs innovative Mobilitäts-Teams starten heute das neue Startup Inkubator-Programm in Dresden. Sie haben jetzt 200 Tage Zeit, um aus ihren innovativen Ideen marktreife Mobilitäts-Produkte oder -Services zu entwickeln. 

…mehr
all about automation, Essen

all about automation EssenKontakte, Produkte und Lösungen

Zur zweiten all about automation in der Messe Essen trafen sich am 21. und 22. Juni die Automatisierungsanwender aus NRW.

…mehr
Aida Perla

Siemens rüstet Aida ausAutomatisierungstechnik auf Kreuzfahrt

Das neue Passagierschiff Aida Perla ist bereits das neunte Schiff der Flotte, welches mit Automatisierungstechnik von Siemens ausgerüstet ist.

…mehr
Kraft-Momenten-Sensor

SensorenTastsinn für Leichtbauroboter

Das ungarische Unternehmen OptoForce verkündet seinen Eintritt in den deutschen Markt und möchte mit seinem sechsachsigen Kraft-Momenten-Sensor HEX-70-XE zukünftig auch Industrierobotern im deutschen Sprachraum einen Tastsinn verleihen.

…mehr
Spatenstich Customer & Technology Center Weidmüller Detmold

Neubau für 400 MitarbeiterWeidmüller feiert Spatenstich für das neue CTC in Detmold

Zum symbolischen Spatenstich für das neue knapp 12.000 Quadratmeter große Customer & Technology Center (CTC) trafen sich am vergangenen Donnerstag neben dem Landrat des Kreises Lippe, Dr. Axel Lehmann, auch die beteiligten Dienstleister, Baufirmen und Vertreter von Weidmüller auf dem Gelände an der Klingenbergstraße. Die geplante Fertigstellung ist für Ende 2018 vorgesehen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung