Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Konstruktion + Entwicklung>

3D-Scanner: Bauteile digitalisieren

3D-DruckerKratzer optimiert seinen Vorrichtungsbau mit Stratasys

3D-Drucker: Kratzer optimiert seinen Vorrichtungsbau mit Stratasys

Dank der Installation eines Stratasys Fortus 450mc 3D-Druckers konnte das Unternehmen Kratzer die Produktionszeit seiner Vorrichtungen in der Produktionslinie von einigen Tagen auf wenige Stunden reduzieren und somit Zeitersparnis von bis zu 90 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Methoden erzielen.

…mehr

3D-ScannerBauteile digitalisieren

Aicon 3D Systems liefert mit der neuen Scanner Linie Primescan eine Einstiegslösung zum hochgenauen 3D-Digitalisieren industrieller Komponenten.

sep
sep
sep
sep
3D-Scanner von Aicon

Während der Scanner eine Neuentwicklung ist, nutzt er mit der Optocat-Software die gleiche Algorithmik zur schnellen Erzeugung genauer Punktewolken in hoher Datenqualität wie die High-End Scanner-Linien Stereoscan und Smartscan.

Durch die kompakte Bauweise, die Grundfläche entspricht etwa einem DIN A4 Blatt bei einem Gewicht von 3 kg, und den geringen Arbeitsabstand, eignet sich der neue Scanner als Desktop Lösung und für Anwendungen in beengten räumlichen Verhältnissen im industriellen Umfeld. Messfelder sind in den Größen von 50 mm bis 1000 mm verfügbar. Jede Bauteilgröße kann somit ideal abgebildet werden. Je nach benötigter Auflösung am Objekt und gewünschter Genauigkeit stehen Kameraauflösungen von zwei, fünf oder acht Megapixel zur Verfügung. Er ist wahlweise mit Blue-light- oder White-light-Technologie erhältlich, entweder für industrielle Anwendungen oder für das Scannen mit zusätzlichen Farbinformationen wie im Bereich Kunst, Kultur oder Design benötigt. Der lichtstarke Projektor soll das Scannen stark glänzender oder dunkler Oberflächen ohne Vorbehandlung ermöglichen. rn

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Automobil-Fertigungsstraße 3D-Punktwolke

3D-ScannerFertigungsstraßen vor dem Modellwechsel digitalisieren

Wie muss eine Fertigungsstraße in der Automobilproduktion für einen Modellwechsel umgerüstet werden? Bisher ließ man Styropormodelle der neuen Autotypen durch die Fertigung laufen, um Engstellen und andere Hindernisse zu finden. Zeitgemäßer scheint die hier beschriebene Lösung von Andreas Nüchter und seinem Team.

…mehr
Artec 3D Formnext

3D-HandscannerLivedemos und Spezialpreise zur Formnext

Artec 3D, Entwickler und Hersteller von professioneller 3D-Hard- und Software, wartet auf der Formnext mit mehreren Neuigkeiten auf, u.a. die jüngste Version der renommierten 3D-Scansoftware Artec Studio 11 mit ihrer neuen Autopilotfunktion.

…mehr
ATOS Core GOM

3D-ScannerFormen und Werkzeugeinsätze vermessen und digitalisieren

GOM stellt auf der Formnext mit ATOS Core einen optischen 3D-Scanner vor, der sich vor allem für die Digitalisierung von kleinen und mittelgroßen Objekten eignet. Eingesetzt wird das System für Anwendungen im Bereich 3D-Printing, Rapid Prototyping, 3D-Scanning und Inspektion.

…mehr
Downhill-Bike

3D-ScannerRoboter messen besser

Der 3D-Scanner SurfMax von Zeiss ermöglicht es, die Sichtprüfungen zu automatisieren. Mit Hilfe eines Roboters können nun auch größere Teile vermessen werden.

…mehr
Scanstraße Cultlab3D

ScanstraßeObjekte automatisch digitalisieren

3D-Modelle von Objekten können Onlineshops bereichern. 3D-Scans sind jedoch aufwendig und kostenintensiv. Das Fraunhofer IGD hat eine Lösung für die massenhafte Digitalisierung von Objekten entwickelt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung