Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Märkte + Unternehmen> Interviews> Im Verbund

Messe HybridicaIm Verbund

SCOPE: Herr Rehbein, bei Messen kann man ja nun nicht gerade von einem Mangelangebot sprechen. Welche Beobachtungen, Überlegungen und Hintergründe haben Sie zum Launch der Hybridica veranlasst?

sep
sep
sep
sep
Messe Hybridica: Im Verbund

Rehbein: Durch unser bestehendes Messeportfolio haben wir erkannt, dass hybride Bauteile ein Zukunftsthema mit vielversprechenden branchenübergreifenden Entwicklungsperspektiven darstellen. Insgesamt werden heute bereits 60 Prozent aller Metallstanzteile in der Produktion direkt oder indirekt mit Kunststoff verbunden. Der Verbund von Metallen und Kunststoffen vereint die hervorragenden Eigenschaften beider Werkstoffe. Der Nutzen ist erheblich: der Montageaufwand zur Verbindung der Einzelteile entfällt, die Kompaktbauweise vereinfacht den Fertigungsprozess. Die Bauteile selbst weisen eine verbesserte Funktionalität und eine höhere Lebensdauer auf. Als Summe dieser Vorteile können die Fertigungskosten um bis zu 80 Prozent reduziert werden.

SCOPE: Das heißt, sie schaffen einer neu formierten Branche eine eigene Plattform?

Anzeige

Rehbein: Das trifft es sehr genau. Viele Metall- und Kunststoffproduzenten haben sich in den letzten Jahren daher zu spezialisierten Lieferanten von Verbundteilen und komplexen Baugruppen entwickelt. Metallstanzen, Kunststoffummanteln, Laserprägen und Laserschweißen in einem einstufigen Schritt haben sich fertigungstechnisch als kombinierte, integrierte Produktionsverfahren bewährt.

Hier hat sich wirklich eine eigene Branche für hybride Bauteile und deren Fertigungsverfahren etabliert, die in den letzten Jahren stark an Kontur gewonnen hat. Die Hybridica stellt sich als Präsentationsplattform zur Verfügung, auf der diese Branche durch ihre Abnehmer wahrgenommen wird.

SCOPE: Welche Ziele verfolgen Sie durch die gemeinsame Ausrichtung mit der Electronica im November?

Rehbein: Das Messekonzept überzeugt, weil wir Ausstellern und Besuchern greifbare Synergien bieten können. Als Weltleitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Elektronik spricht die Electronica die Hauptabnehmerbranchen von hybriden Bauteilen an. Fast 3.000 Unternehmen aus aller Welt nahmen zuletzt an der Electronica teil. Damit sind die größten und wichtigsten Zielgruppen für die Hybridica bereits vor Ort: Über 78.000 Besucher aus 124 Ländern, davon 28.000 aus dem Bereich Industrieelektronik und 14.000 aus der Automobilindustrie besuchten die Electronica 2006. Das bedeutet für die Hybridica, die sich in der Wertschöpfungskette ja vor der Electronica positioniert, ein hohes Synergiepotenzial.

SCOPE: Kann der Besucher mit einer Eintrittskarte beide Messen besuchen? Und welche Erwartungen haben Sie an die erstmalige Ausrichtung?

Rehbein: Für die Premiere erwarten wir rund 100 Aussteller und etwa 10.000 Besucher aus aller Welt. Die gesamte Halle C2 ist für die Hybridica reserviert. Aussteller und Besucher werden die weltweit führenden Unternehmen auf Anbieter- und Abnehmerseite repräsentieren. Die Messeeintrittskarten sind im übrigen ohne Aufpreis für jeweils beide Veranstaltungen gültig. hs

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Koelnmesse Eingang Süd

Gewinnzone erreichtKoelnmesse rechnet mit schwarzen Zahlen ab 2017

Für die Koelnmesse soll 2016 für lange Zeit das letzte Jahr mit negativem Ergebnis gewesen sein: „Ab 2017 schreiben wir nachhaltig Gewinne und erwarten im Durchschnitt Umsätze jenseits der 300 Millionen Euro“, ist sich Messechef Gerald Böse sicher. Der Plan liege bei 320 Millionen Euro, wie im Rekordjahr 2015.

…mehr
FMB – Zuliefermesse Maschinenbau

Anzeige - Veranstaltung der WocheDie FMB-Süd: der neue Branchentreffpunkt für den Maschinenbau

Premiere für die FMB-Süd: Am 15. und 16. Februar 2017 findet die Zuliefermesse für den Maschinenbau erstmals in Augsburg statt. Erfahren Sie mehr über den neuen Branchentreffpunkt mit Automatisierungslösungen für die effektive Produktion und den Maschinenbau.

…mehr
Erfolgreicher Messeauftritt: 5 Fehler, die Sie bei der Messekommunikation vermeiden sollten

Erfolgreicher Messeauftritt5 Fehler, die Sie bei der Messekommunikation vermeiden sollten

Der Messeauftritt ist nach wie vor ein beliebtes Kommunikationsmittel für Industrieunternehmen. Die erfolgreiche Teilnahme an einer Messe verlangt jedoch eine frühzeitige und gut durchdachte Planung – nicht nur des Messestands, sondern auch der Kommunikation vor, während und nach der Veranstaltung. Welche Fehler Sie bei der Messekommunikation vermeiden sollten, zeigt Ihnen die folgende Liste.

…mehr
FMB – Zuliefermesse Maschinenbau

Anzeige - Veranstaltung der WocheMitten im Markt: die FMB-Süd

Mit der FMB-Süd, die am 15. und 16. Februar 2017 erstmals in Augsburg stattfindet, gibt es in der Südhälfte Deutschlands einen neuen Branchentreffpunkt für den Austausch von Maschinenbauern und ihren Zulieferern.

…mehr

Cebit 2015In China erfolgreiche Unternehmen

China ist im März 2015 Partnerland der Cebit. Einen ersten Vorgeschmack, was die Besucher auf der weltweit wichtigsten Veranstaltung für die digitale Wirtschaft erwartet, bot die Veranstaltung „Cebit China Special“ am 11. Dezember in Düsseldorf.

…mehr

Neue Stellenanzeigen