Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Märkte + Unternehmen> Interviews> Schnittstellen reduzieren

Dienstleistung in der AutomationSchnittstellen reduzieren

Das Unternehmen Brunel bietet mit über 1.300 hochqualifizierten Mitarbeitern Ingenieur- und Management-Dienstleistungen für technologieorientierte Unternehmen an. Hinzu kommen Kompetenzcenter für die Bereiche Automatisierung, Elektronik, IT, Schienenfahrzeugtechnik, Sondermaschinenbau und die Telekommunikation. Dr. Peter Stipp sprach mit Bernd Sommermeyer, Leiter der Brunel Automation.

sep
sep
sep
sep
Eine Frage noch: Schnittstellen reduzieren

SCOPE: Herr Sommermeyer, Sie bieten Dienstleistungen in der Automatisierungstechnik an. Wie sieht Ihr Leistungsspektrum aus und in welchen Branchen liegen Ihre Schwerpunkte?

Sommermeyer: Brunel Automation bearbeitet den Bereich von der Elektrokonstruktion bis zur Softwareerstellung und Inbetriebnahme. Die technischen Gesamtlösungen in Eigenverantwortung werden entweder in den eigenen Ingenieurbüros oder direkt vor Ort beim Kunden realisiert – angefangen von der Steuerung der Anlagen und deren Überwachung bis zum umfassenden Produktionsdatenmanagement. Die Branchen in die wir liefern sind recht breit gefächert und reichen von der Automobilindustrie über die Holzindustrie bis hin zur Energietechnik.

Anzeige

SCOPE: Ist Ihr Portfolio auf Deutschland und Europa ausgerichtet, oder agieren Sie weltweit?

Sommermeyer: Die Holz- und Automobilindustrie sind von Hause aus durch die Zulieferindustrie weltweit ausgerichtet. Aber in verschiedenen Bereichen unterhalten wir eigene Kontakte zu Endkunden und bauen diese zurzeit noch weiter aus. Dazu zählen Brasilien, Schweden und China.

SCOPE: Wie eng arbeiten Sie mit den anderen Kompetenzcentern von Brunel zusammen?

Sommermeyer: Ein gutes Beispiel für eine solche Zusammenarbeit ist die Modernisierung von Altanlagen. Wir erhalten immer wieder Anfragen hinsichtlich einer Ergänzung oder auch Erneuerung von mechanischen Komponenten. Diese Anforderungen können wie jederzeit über unsere Kollegen von Brunel Form und Technik bedienen. Ein ganz wesentlicher Punkt hierbei ist, dass für viele Kunden die Projekte mit einer Gesamtverantwortung für die einzelnen Maschinen immer wichtiger werden. Für sie ist es jedes Mal ein ganz neuer Aspekt, dass es wirklich möglich ist, die Schnittstellen zu reduzieren und mehr Verantwortung zum Dienstleister zu transferieren.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Kabelprüfmaschine Mattke

AntriebstechnikIndividuelle Systemlösungen vom externen Dienstleister

Wenn bei der Entwicklung spezieller Produkte eine Komponente oder ganze Maschinen lediglich als „Hilfsmittel“ benötigt werden, kann es sinnvoll sein, deren Entwicklung auszulagern. Die Mattke AG vereint Know-how rund um Antriebstechnik, Mechanik, Steuerungs- und Messtechnik und übernimmt die Entwicklung individueller Systemlösungen. Interessante Anwendungsbeispiele finden Sie in diesem Bericht.

…mehr
Ingenieur-Dienstleistungen: Hand in Hand

Ingenieur-DienstleistungenHand in Hand

Die Bedeutung von Ingenieur-Dienstleistungen ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Daran hat auch die Finanz- und Wirtschaftskrise nichts geändert – vielmehr haben sich die Dienstleister auch 2009 als flexible Partner der deutschen Industrie bewährt.
…mehr
Fluidmanagement: Prozesse in Gang zu halten

FluidmanagementProzesse in Gang zu halten

gehört für die Schmiermittel-Spezialisten von Hermann Bantleon zum Tagesgeschäft. Das Unternehmen bietet eine große Auswahl an Schmierstoffen, Heizölen und Kraftstoffen sowie Dienstleistungen in Systemtechnik, Industrie- und Tanktechnik.

…mehr
Profitsteigerung: Eine gute Ernte

ProfitsteigerungEine gute Ernte

gab es dieses Jahr bei den Süßkirschen und süße Früchte trägt auch der 3P-Produktivitätsplan von Iscar. Die Partner des Unternehmens bestätigen langfristige Produktivitätssteigerungen, die wohl ein ebenso wohliges Gefühl im Bauch der Mitarbeiter von Fertigungsbetrieben hinterlassen, wie das leckere Obst - Einsparungen bis über 25 Prozent der Produktionskosten.

…mehr
Berufskleiderservice: „Alles kleine Schritte“

Berufskleiderservice„Alles kleine Schritte“

SCOPE: Eine fehlerfreie Schutzkleidung gehört in vielen Branchen zur persönlichen Schutzausrüstung. Dennoch fehlt es in der Praxis oft an der nötigen Sorgfalt. Wie lässt sich die PSA-Akzeptanz bei den Mitarbeitern verbessern?

Neipp: Grundsätzlich gilt, dass Arbeitsunfälle oder Erkrankungen zu Störungen im Betriebsprozess führen und den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens beeinträchtigen.

…mehr

Neue Stellenanzeigen