Epoxidharz

Eigenschaften von Brandschutzplatten verbessern

BASF hat ein neues Epoxidharz entwickelt, das die Eigenschaften der Palusol-Brandschutzplatten verbessert.

Das Epoxidharz soll ab 2016 in der Produktion der Brandschutzplatten eingesetzt werden und die Schutzwirkung aufgrund verbesserter Barriere-Eigenschaften erhöhen. Dazu zählen eine höhere thermische Belastbarkeit sowie eine geringere Permeabilität für Wasserdampf und Kohlenstoffdioxid-Stoffe, welche die chemische Zusammensetzung der Platten verändern und diese am Aufschäumen hindern und ihre Hitzebeständigkeit beeinträchtigen würden.

Auch die Viskosität der neuen Epoxidharzbeschichtung ist geringer, wodurch sich der aufgetragene Lack in der Produktion gleichmäßiger auf der Platte verteilen soll. Darüber hinaus trocknet die neue Beschichtung im Gegensatz zu der herkömmlichen Beschichtungsart zügiger auf dem Schaumstoff. Durch Rezepturanpassungen wurde die Produzierbarkeit unter zukünftigen verschärften Auflagen (REACH) sichergestellt, erklärt BASF. cs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige