IoT-Steuerung

Gewerke in der Gebäudeinfrastruktur automatisieren

Mit der IoT-Steuerung ILC 2050 BI von FMB Süd-Aussteller Phoenix Contact können unterschiedliche Gewerke in der Gebäudeinfrastruktur, Datenzentren und verteilten Liegenschaften automatisiert werden.

IoT-Steuerung ILC 2050 BI Phoenix Contact.

Die Steuerung verfügt über eine Vielzahl an Schnittstellen und unterstützt unterschiedliche Protokolle. Über die Normalisierung von verschiedenen Datentypen ermöglicht das integrierte IoT-Framework eine IoT-basierte Automatisierung von Prozessen und Managementservices, die über ein Gebäudeleitsystem hinaus gehen.

So lassen sich unterschiedliche Sensoren und Aktoren unabhängig von Hersteller und Kommunikationsprotokoll einfach verbinden und Datenpunkte im Sinne von Industrie 4.0 zu universellen Informationsobjekten überführen. Mit dem Portfolio des modularen Inline I/O-Systems von Phoenix Contact kann die IoT-Steuerung funktional auf den jeweiligen Anwendungsfall angepasst werden.

Das IoT-Framework umfasst zahlreiche Kommunikationstreiber zur Anbindung unterschiedlicher Systeme der Feldebene. Die angebundenen Geräte und Daten werden normalisiert und stehen anschließend im Gesamtsystem zur Verfügung. Mit dem Supervisor lässt sich eine überlagerte, PC-basierte Visualisierungs- und Parametrierungsumgebung aufbauen. So können Stationen effizient und standortübergreifend parametriert werden. Durch das flexible Lizenzen Modell lassen sich alle Lizenzen jederzeit bedarfsgerecht erweitern. kf

Anzeige

FMB Süd, Stand E1

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Steckverbinder

Hartnäckiges Schwergewicht

Die schweren Steckverbinder Heavycon Advance von Phoenix Contact eignen sich für besonders hohe Anforderungen in aggressiven Umgebungen, wie in der Bahn- oder Chemieindustrie sowie in Offshore-Anlagen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Monitoring-Software

Kennzeichnungsanlagen kontrollieren

Mit der neuen Monitoring-Software „Bluhmware Cockpit Software“ lassen sich per Ethernet und WLAN ansteuerbare Kennzeichnungsanlagen von Bluhm Systeme kontrollieren und steuern. Etwa sind Materialstand oder Ist-Zustand der einzelnen Systeme...

mehr...
Anzeige

Parallelarm-Kinematik

Keine Scheu vor Robotern!

Die passende Antriebs- und Steuerungslösung online konfigurieren, bestellen und selbst in Betrieb nehmen – wie einfach sich sogar komplexe Roboterlösungen heute bereits realisieren lassen, zeigt ein umfangreiches Parallelarm-Kinematik-Kit von...

mehr...

Steuerung

Neue Funktionen für Schweißprozess

EWM hat die Steuerung LP-XQ für das MIG/MAG-Multiprozess-Schweißgerät Titan XQ puls um zusätzliche Funktionen erweitert. Neu ist eine Schnellauswahl mittels Prozesswechseltaste, welche das Umschalten zwischen den MIG/MAG-Prozessen ermöglicht.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige