Industrietore

Wärme und Licht

Wärmeisolierte Tore sparen Heizkosten und kommen oft dort zum Einsatz, wo Temperaturen konstant gehalten werden müssen, wie beispielsweise in Lagerhallen. Die wärmedämmenden, robusten Käuferle-Sektionaltore Typ ISO-S haben sich hier bewährt. Ihre thermisch getrennten Sektionen werden in Sandwichbauweise gefertigt. Sie bestehen aus feuerverzinktem und einbrennlackiertem Stahlblech, einer PUR-Hartschaumfüllung und sind standardmäßig in 40 mm, für besondere Anforderungen auch in 80 mm Stärke erhältlich.

„Mehr Licht“ heißt das Motto dagegen bei der Sektionaltorkonstruktion Alu-R des Unternehmens. Das Tor besteht aus stabilen Aluminiumprofilen mit Irosanglasfüllung, was für hohen Tageslichteinfall in das Gebäude sorgt. Die erforderliche Wärmedämmung wird durch Doppelverglasung gewährleistet.

Mit dem patentierten Konstruktionstyp Consero bietet der Hersteller eine platzsparende Variante, für Fälle, bei denen der Raum hinter dem Tor für Kranbahnen, Hebebühnen, Hochregallager oder Staplertransporte mit hohen Gütern benötigt wird. Dieses Tor erreicht seine geringe Einschubtiefe durch das nahezu senkrechte Abstapeln der einzelnen Sektionen hinter dem Sturz.

Alle Tore sind CE-gekennzeichnet; sie entsprechen somit den gültigen Richtlinien und aktuellen europäischen Normen. Serienmäßig ausgestattet mit einer speziellen Konstruktion zur Sicherung gegen unbefugtes Hochheben der Toranlage von außen bietet die Sektionaltore auch einen erhöhten Einbruchschutz. Für mehr Komfort bei der Handhabung kann zudem umfangreiches Zubehör an Antrieben, Steuerungen sowie Schlupf- und Nebentüren angeboten werden.

Anzeige

Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten für unterschiedlichste Hallen-Anforderungen bietet Käuferle nicht nur in Bezug auf Konstruktionsart und Material, sondern auch durch viele optische Details und Farbgebung. Auch Sonderwünsche werden umgesetzt. ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schnelllauf-Spiraltor

Attraktiver Einstieg

Das Schnelllauf-Spiraltor EFA-SST Essential trägt preisbewusst orientierten Kunden Rechnung, die mit einer mittleren Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit von 0,5 m/s auskommen, weil die Öffnung beispielsweise nicht allzu oft frequentiert wird.

mehr...

Industrietore

Bessere Wärmedämmung

Der Tor- und Türhersteller Hörmann optimiert sein Industrietorprogramm in Sachen Wärmedämmung und bietet nun Tore mit einer Torblattstärke von 67 mm und serienmäßiger thermischer Trennung. Damit erreichen die Tore eine bis zu 55% bessere...

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige

Schnelllauftore

Hochisolierend und schnell

Das Unternehmen MTU Aero Engines ist Deutschlands einziger unabhängiger Hersteller von Triebwerkskomponenten und weltweit eine feste Größe. Als das Unternehmen im vergangenen Jahr eine neue Halle zur Fertigung von Hightech-Bauteilen der...

mehr...

Schnellauftore

„Wertvolles schaffen“

SCOPE: Herr Seysen, der deutsche Markt für Industrietore bietet ein breites Produktportfolio. Wie schafft es Efaflex, sich aus dem Markt der Anbieter von Schnelllauftoren herauszuheben?Seysen: Diversifikation per Definition.

mehr...
Anzeige

Industrietore

Tor kaputt?

Der Traditionsbetrieb Inovator gehört seit 30 Jahren zu den führenden Fachunternehmen für Toranlagen in NRW. Als Stützpunkthändler liefert er eine breite Industrietorpalette und arbeitet mit der Hörmann KG seit Jahren erfolgreich zusammen.

mehr...

Schnellauftore

Zu schmal budgetiert

SCOPE: Was unterscheidet ein heutiges, modernes Schnelllauftor von einem – sagen wir mal – zehn Jahre alten Schnelllauftor?Seysen: Durch gestiegene Anforderungen der Industrie an die Tore und durch die Verknappung von Rohstoffen ist es...

mehr...