Visualisierungssoftware

Vier Jahre alt

ist JT 2 Go, im November 2004 wurde das Programm vorgestellt. Hersteller, Zulieferer, Geschäftspartner oder Kunden - also alle, die über den gesamten Lebenszyklus hinweg mit einem Produkt zu tun haben, können damit 3D-Modelle einfach und überall in Echtzeit darstellen. Nun bringt Siemens PLM Software, ein Geschäftsgebiet von Siemens Industrie Automation, die neuste Version der kostenfreien 3D-Visualisierungssoftware auf den Markt. Sie enthält verschiedene zusätzliche Funktionen. Diese waren vorher nur durch den Erwerb einer Lizenz der Visualisierungskomponente von Teamcenter, der digitalen Lifecycle-Management-Software von Siemens PLM Software, verfügbar. Die neuen Funktionen bieten eine Vielzahl signifikanter Vorteile für den Anwender: Fertigungsinformationen (Product Manufacturing Information = PMI), wie Maße, Toleranzen und andere Fertigungsdaten, lassen sich direkt aus dem digitalen Modell ablesen. So kann der Informationsfluss zur Produktion und Qualitätskontrolle verbessert werden. Neue fortschrittliche Messfunktionen stellen dem Anwender genaue Maßinformationen zur weiteren Verwendung zur Verfügung. Die Möglichkeit, Schnitte durch JT-Modelle zu erzeugen, bietet den Anwendern einen besseren Einblick in Konstruktions-Details.

„Das JT-Datenformat dient als gemeinsame 3D-Sprache im PLM-Bereich und gilt als De-facto-Standard in den Schlüsselindustrien, die sich am JT Open Programm beteiligen. Die Mitgliedsunternehmen bauen den Nutzen von JT durch konsequente Verbreitung kontinuierlich aus“, sagt Bruce Feldt, Vice President Open Tools von Siemens PLM Software. „Die deutlich verbesserte Funktionalität unseres kostenlosen JT 2 Go Viewers ebnet JT den Weg, kontinuierlich weitere Anwender zu gewinnen und unterstützt gleichzeitig die ‚offene’ Geschäftsstrategie von Siemens PLM Software.“ ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

B&R auf der HMI

Ein Ohr für die Maschine

B&R präsentiert auf der Hannover Messe Industrie Produktneuheiten und -weiterentwicklungen. Zahlreiche neue Komponenten der Visualisierungssoftware Mapp-View unterstützen die modulare, schnelle und sichere Programmierung von intelligenten...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...

Visualisierungssysteme

Effizient durch Visualisierung

Visualisierung ist einer der großen Trends in der Automatisierungstechnik – und das schon seit einiger Zeit. Dass die Visualisierung sozusagen einen zweiten Frühling erlebt, liegt an den technischen Möglichkeiten, die inzwischen verfügbar sind.

mehr...
Anzeige

Bedienterminals

Kostengünstige Visualisierung

Die neuen Bedienterminals PMI 309 verfügen wie alle Geräte der PMI Familie über eine Touchscreen; zusätzliche Tasten erleichtern die Bedienung. Damit sind Anwender sehr flexibel in der Erstellung ihrer Applikation und lassen sich über ihre...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Software

Perfekt visualisieren

Die Integration der neuesten Microsoft-Technologien macht die Visualisierungssoftware von Inosoft fit für Windows XP und Windows Vista. Bei Windows XP muss als Voraussetzung lediglich .NET Framework 3.

mehr...