Strahlungsheizungen

Ältere Produktionshallen

oder Werkstätten sind oft mit indirekt befeuerten Warmlufterzeugern ausgerüstet. „Energiesparzwänge und der Wunsch nach mehr Behaglichkeit am Arbeitsplatz veranlassen indes viele Bauherrn, die Halle auf eine Strahlungsheizung umzurüsten“, weiß man im Hause Vacurant, einem Hersteller von Infrarotstrahlern im westfälischen Bad Lippspringe. Als jüngste Referenz nennt das Unternehmen den Pumpenbauer KSB, in dessen Werk Lünen die betagten Lufterhitzer samt Kesselanlage demontiert und durch 40 gasbefeuerte Dunkelstrahler mit einer Gesamt-Heizleistung und 1.250 kW ersetzt wurden.

Die bis zu neun Meter langen Strahler sind in acht Metern Höhe abgehängt und beheizen die 14.000 m² große Hallenfläche, die in neun separat geregelte Heizzonen aufgeteilt ist. Somit werden nur die Aufenthaltsbereiche der Mitarbeiter und nicht die ganze Halle temperiert; ein unwirtschaftliches Wärmepolster unter dem Hallendach, Zugluft und Staubaufwirbelung entfallen. Werden die Tore geöffnet, bleibt die Heizwirkung erhalten und die Wärme entweicht nicht mehr – wie früher – auf einen Schlag.

Auftragnehmer für die Heizungssanierung bei KSB war das TGA-Unternehmen Ludwig Hammer aus Kleinostheim. Bauleiter Martin Gleixner, verantwortlich für die Umrüstung, betont: „Binnen drei Wochen waren sämtliche Arbeiten ausgeführt, ohne dass der Kunde seine Produktion unterbrechen musste“. Übrigens: Beim Streit um die richtige Hallenheizung stehen sich die Anhänger von Warmluft- und Strahlungssystemen oft unversöhnlich gegenüber. Verbissen argumentieren die Parteien mit einseitigen Argumenten; wichtige Beurteilungskriterien wie Bausubstanz und Nutzerverhalten bleiben dabei auf der Strecke: Betagte Hallen mit schlechter Dämmung werden effektiver mit Strahlungssystemen beheizt. Die Umluftheizung dagegen hat ihre Vorteile bei gegenteiligen Verhältnissen – wenn ein hoher Luftwechsel gefordert wird. Im weiten Bereich der Überschneidungen ist sowohl das eine und das andere System anwendbar; sonst gäbe es ja keinen Streit. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Heizungssanierung

Strahlungsheizung in Industriehallen

Betagte Industriehallen und Werkstätten sind meist schlecht gedämmt und warmluftbeheizt . Die Heizung zieht, wirbelt Staub auf und erzeugt einen verlustreichen Wärmestau unter dem Hallendach. Abhilfe schafft eine Strahlungsheizung mit modernen...

mehr...

Heizsysteme

Nach dem Prinzip der Sonne

arbeiten die Dunkelstrahler aus dem Hause Schwank, die vor allem in Lagerhallen eingesetzt werden. Weil bei diesem Heizungssystem die Wärme nicht durch Luft übertragen wird, sondern durch Wärmestrahlung, hat Zugluft durch häufig geöffnete Hallentore...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...