Langlebige Leuchtstofflampen

Angebote

SCOPE: Seit nunmehr 60 Jahren produzieren Sie von Schweden aus Leuchtstofflampen für internationale Märkte. Was ist die technische Grundlage Ihrer Produkte?

Mayerhöffer: Bereits 1943 startete Aura Light die Serienfertigung von Leuchtstofflampen. Dabei führten eigene Entwicklungen für eine neuartige Kathodentopf-Konstruktion sowie eine spezielle Schutzschicht zwischen dem Leuchtstoffpulver und dem Glaskolben zur Erlangung von zwei Patenten. Diese wiederum ermöglichten die Produktion von Leuchtstofflampen mit erheblich längerer Nutzlebensdauer und sind noch heute die Basis für unsere Produkte.

SCOPE: Wo sehen Sie den entscheidenden Nutzeffekt für den Anwender Ihrer Lampen?

Mayerhöffer: Wir definieren unsere Produkte als Dauerbrenner unter den Leuchtstofflampen. Der Einsatz dieser Lampen erspart dem Anwender mehrere Wechselzyklen. Gerade in schwer zugänglichen Bereichen wie beispielsweise hohen Industriehallen unterstützt das die Senkung der Betriebskosten und führt damit mittel- bis langfristig zu beachtlichen wirtschaftlichen Vorteilen.

SCOPE: Wie ordnen Sie Ihre Produkte im Vergleich mit Ihren Wettbewerbern ein?

Mayerhöffer: Deutschland ist in diesem Bereich der größte europäische Absatzmarkt. Unsere Leuchtstofflampen haben sich hier inzwischen einen festen Platz gesichert. Insbesondere, wenn hohe qualitative und wirtschaftliche Anforderungen an Beleuchtungsanlagen gestellt werden, entscheiden sich die Nutzer immer häufiger für unsere Long Life Produkte.

Anzeige

SCOPE: Nun ist aber die Konkurrenz groß, der Markt nahezu gesättigt und die Dominanz der großen Hersteller gewaltig. Wie reagieren Sie auf diese Situation?

Mayerhöffer: Mit Qualität! In Deutschland wurde unseren Produkte anfänglich mit großer Skepsis begegnet. Aber durch den Einsatz hoch qualifizierter Mitarbeiter, ihre Professionalität, ihr kompetentes Auftreten beim Kunden sowie unsere aktiven Mitgliedschaften in den deutschen Fachverbänden ist es uns gelungen, selbst die kritischen Anwender von unserer Qualität und Zuverlässigkeit zu überzeugen.

SCOPE: Können Sie uns dafür ein konkretes Beispiel nennen?

Mayerhöffer: Gerne. Wir garantieren beispielsweise für jede Anwendung das Erreichen der dokumentierten Nutzlebensdauer mit einem schriftlichen Zertifikat. Das schafft Vertrauen in unsere Produkte. Für den Kunden bedeutet das ein gutes Stück Planungs- und Investitionssicherheit. Wissen Sie, in fast allen Märkten tummeln sich schwarze Schafe, die nicht halten, was sie versprechen. Ein gewisses Maß an Skepsis gegenüber neuen Anbietern ist also immer gerechtfertigt. Grundsätzlich sollte der Kunde solche Angebote immer kritisch hinterfragen.

SCOPE: Was zeichnet denn einen seriösen Anbieter aus? Haben Sie diesbezüglich einen Tipp für unsere Leser?

Mayerhöffer: Ein Anbieter, der Lebensdauerwerte für seine Produkte verkündet, ohne diese beispielsweise durch Lebensdauerkurven zu dokumentieren oder durch besondere Merkmale in der Lampenkonstruktion zu begründen, ist nicht glaubwürdig. Nur wer dauerhaft und nachweislich gute Qualität liefert, wird in Zukunft beim Kunden eine Chance haben.Die Fragen stellte SCOPE-RedakteurMichael Stöcker

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige