Industrietor

Eine günstige Lösung

ist das Industrie-Schiebetor Robusta Plus von Betafence. Das motorisierte, freitragende Schiebetor mit seinem daneben stehendem Antrieb ist als wirtschaftliche Alternative für Standardanforderungen gedacht.

Für die Motorisierung wird das Tor vom Hersteller komplett vorinstalliert und vorverkabelt ausgeliefert. Das heißt konkret: mitsamt der Sicherheitskontaktleisten, Fotozellen, einer Warnblinkleuchte sowie Zahnstange und eben dem nebenstehendem Motor auf der Bodenplatte. Der Antrieb stammt übrigens von FAAC, mit dem Torbauer Betafence in der Entwicklung eng zusammenarbeitet.

Die Tore zeichnen sich durch eine sehr solide Bauweise mit komplett geschweißter Konstruktion aus. Zur Verfügung stehen derzeit Durchfahrtbreiten von sechs bis acht Meter und Höhen von 100 bis 240 Zentimeter in der Unterholmhöhe von 200 Millimeter.

Flügel und Führungspfosten sind korrosionsgeschützt durch eine hochwertige Verzinkung und zudem mit einer Mindestschichtstärke von 120 µm polyesterbeschichtet. Als Standardfarbtöne sind die RAL-Farben Grün, Grau, Weiß und Anthrazit sowie auf Anfrage auch RAL-Sonderfarben lieferbar. Eine Anpassung der Torfarbe ans übrige Erscheinungsbild der Firmengebäude dürfte also möglich sein.

Für die Motorisierung stehen 230 V-Motoren zur Verfügung, die je nach Ausführung 300 oder 650 Watt mit einem maximalen Drehmoment von 20 oder 35 Newtonmeter leisten. Mit Steuerungsmöglichkeiten per Schlüssel (Totmannschaltung) und Funkfernbedienung deckt das Tor zu einem attraktiven Preis die wichtigsten Standardanforderungen ab. Dazu zählen etwa Zufahrten von Gewerbegeländen mit wenigen Öffnungs-Schließzyklen. Für Fachbetriebe, die bislang handbetriebene Tore selbst mit einer Motorisierung versehen haben, ist es eine wirtschaftliche, DIN EN 13241-1-konforme Komplettlösung mit CE /TÜV-Zertifizierung, die schnell und problemlos zu installieren ist. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Steuerungseinheit

Was in der gehobenen Haustechnik

längst zum allgemeinen Standard zählt, war in der Verladezone als Serienlösung unbekannt: eine flexible, alles integrierende Steuerungseinheit. Während man also im Büro oder zuhause wie selbstverständlich über einen einzigen Touchscreen die...

mehr...

Industrietore

Vielen Öffnungszyklen

standhalten müssen Ein- und Ausfahrtstore von Parkhäusern. Im niederländischen Venlo schützen seit kurzem Tore von Efaflex die Autos von Zeitparkern und Abonnenten vor Wetter und unerlaubtem Zugriff. „Unsere Tore öffnen mit einer...

mehr...

Leistenbürsten

Inkognito unterwegs

sind die Leistenbürsten von Mink nicht gerade – obwohl sie die vielfältigste Funktionen übernehmen, werden sie häufig kaum bemerkt. Dabei hat der Hersteller mit seinem Flex-System genial einfach zur Lösung einer Vielzahl von Problemstellungen...

mehr...

Schutzrolltor

Selbststehenden Schutz

bietet die Hans Georg Brühl GmbH, größter Hersteller für trennende Schutzeinrichtungen in Deutschland mit der Entwicklung eines robusten und langlebigen Maschinenschutzrolltores. Die neuen Maschinenschutzrolltore mit der Bezeichnung MSRT 3500 und...

mehr...
Anzeige

Geländesicherung

Kompetenz für Großprojekte

Mit seinem Auftritt auf der Sicherheitsexpo in München (2.-3.7.2014) hat Betafence sein Projektgeschäft im Segment Sicherheit forciert. Das Unternehmen präsentierte sich erstmals als Anbieter schlüsselfertiger Komplettlösungen für die...

mehr...

Sicherheitszaun

Hält lange stand

Bei der Perimetersicherung im Hochsicherheitsbereich muss eine Zaunanlage massiven Überwindungs- und Durchdringungsversuchen lange stand halten. Dafür ist das Sicherheitszaunsystem Securifor 4D von Betafence konzipiert.

mehr...
Anzeige