Bodensanierungsmaschinen

Viel hartnäckiger Dreck

baut sich mit der Zeit oft zu Schmutzschichten auf Industrieböden auf, die mit herkömmlichen Reinigungsmethoden nicht mehr zu entfernen sind. Nasse Verfahren eignen sich dafür meist nicht, da der Schmutz oft Substanzen wie Öle, Fette, Farben oder Lacke enthält, die nicht in die Kanalisation gelangen dürfen. Und die manuelle Durchführung mit Spachtel oder Bohrhammer ist viel zu zeit- und kostenintensiv.

Der Kempener Hersteller In-Tech Maschinen ist spezialisiert auf Lösungen für die Industriebodenreinigung und -sanierung und bietet eine Dreischeibenmaschine mit der Typenbezeichnung Hattrick an, die jegliche Verschmutzungen schnell, wirtschaftlich und umweltgerecht entfernt. Für diese Maschine entwickelte das Unternehmen nun ein neues Spezialwerkzeug zur Entfernung von industriespezifischen Verschmutzungen, die teils extrem hart und teils zäh und schmierig sind. Das Werkzeug hat den bezeichnenden Namen Shark.

Bei ersten Testläufen sanierte man damit bei einem mittelständischen Stahl- und Maschinenbauer den Boden von dessen etwa 150 Quadratmeter großen Lackiererei, der wie eine Mondlandschaft aussah. Im Laufe der Jahre hatten sich hier Rost und Fette, die beim Strahlen von Metallbauteilen abfielen, sowie Grundierungen, Lacke und metallhaltige Zinkstaubfarben zu bis zu fünf Zentimeter dicken Ablagerungen aufgebaut. Das In-Tech-Team rückte dem Problemboden mit seiner Dreischeibenmaschine Hattrick HD 800 (Arbeitsbreite 80 Zentimeter) zu Leibe.

Anzeige

Das Besondere dieser Maschine ist das Kontrarotationsprinzip: Drei Werkzeugteller drehen sich gegenläufig zum Antriebsteller. Dadurch ist die Maschine bewegungsneutral und springt den Bediener auch auf extrem unebenen Böden nicht aus der Hand. Zudem sind die drei Werkzeugteller beweglich aufgehängt und passen sich den Bodenunebenheiten an.
Die dicksten Schmutzkrusten wurden zunächst mit einem speziellen Widia-Werkzeug aufgebrochen. Anschließend wurde das Widia-Werkzeug gegen das neue Werkzeug Shark ausgetauscht. Mit messerscharfen Zähnen, 2 x 1/4 Schneide pro Segment, schälte es schnell selbst hartnäckige Verschmutzungen ab. Innerhalb von vier Stunden konnten die 150 Quadratmeter der Lackiererei von ihren Ablagerungen befreit werden. Der gelöste Schmutz wurde zusammengefegt und entsorgt. Zu guter Letzt rüstete man die Maschine mit einem Diamantwerkzeug aus, um den Boden zu glätten. ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bodenreinigung

Wenn Diamanten Böden putzen

dann hat Seelbach die Hände im Waschwasser. Ein viel genutzter Boden glänzt nur dann, wenn er eine gute Unterhaltsreinigung erhalten hat. Die Renneroder bieten das passende Werkzeug dafür: Die High Line-Polierpads mit Diamantpellets verleihen dem...

mehr...

Scheuersauger

Immer geringer

wird die Zeit, die für die Reinigung zur Verfügung steht. Die Lieferanten von Reinigungsgeräten und -lösungen müssen daher Maschinen anbieten, die effizienter, zuverlässiger, bedienerfreundlicher und leiser sind als je zuvor.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

Aufsitz-Kehrmaschine

Präzision verlangt Sauberkeit

Wo Anlagenkomponenten von hoher Präzision entstehen, sind saubere Hallenböden unverzichtbar. Gute Reinigungsergebnisse erzielt dabei der regelmäßige Einsatz wartungsfreundlicher Aufsitz-Kehrsauger, die den Schmutz nahezu staubfrei aufnehmen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...