Sicherheitsprüfung

Erweiterung des Prüfspektrums – Brandmeldeanlagen

Die TÜV Süd Product Service hat ihr Prüfspektrum weiter ausgebaut. Ab sofort ist das Unternehmen auch für die Prüfung von Sprachalarmierungsanlagen nach DIN EN 54-16 und deren Energieversorgungseinrichtungen nach DIN EN 54-4 von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) akkreditiert.

Brandmeldeanlagen werden als Sicherheitssysteme in öffentlichen Gebäuden und auch bspw. im öffentlichen Personennahverkehr eingesetzt und müssen ein hohes Maß an Zuverlässigkeit aufweisen. Der Teilbereich der Norm DIN EN 54-16 legt Anforderungen, Prüfverfahren und Leistungsmerkmale für Sprachalarmzentralen zur Verwendung mit Brandmeldeanlagen fest. Die Prüfung umfasst die elektromagnetische Verträglichkeit der Anlage, Umwelteinflüsse wie Temperatur, Erschütterungen und auch die technischen Spezifikationen der Audioanlage. Die Energieversorgungseinrichtung von Brandmeldeanlagen werden gemäß der Norm DIN EN 54-4 geprüft. Sowohl bei Netz- als auch bei Notstromversorgung muss das System funktionieren. cs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Computer ausspionieren

TÜV Süd hackt live auf der Cebit

Wie leicht Schadsoftware ihren Weg auf den eigenen Computer findet, ist vielen nicht bewusst. Da reicht oft schon das Einwählen in einen unsicheren WLAN-Hotspot und Dritte können mitlesen oder gar das System mit Viren verseuchen. Die TÜV SÜD Sec-IT...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige