Netzwerküberwachung

Andreas Mühlbauer,

Anomalien schnell erkennen

Insys icom und das Netzwerksicherheitsunternehmen Rhebo stellen ihre gemeinsame Lösung für die sichere und stabile Kommunikation, Datenerfassung und Datenverarbeitung in Industrienetzwerken vor.

Gemeinsame Lösung für die sichere und stabile Kommunikation, Datenerfassung und Datenverarbeitung in Industrienetzwerken. © Insys icom

Ziel ist es, die Effizienz, Netzwerkstabilität und Cybersicherheit in Industrienetzwerken zu gewährleisten sowie Fernwartung, Condition Monitoring oder auch Big Data Analytics einfach, Schritt für Schritt und zukunftssicher zu realisieren. Die Vernetzung im Bereich der OT erfordert eine Netzwerküberwachung mit Anomalieerkennung. Router als Schnittstelle zwischen Maschinen, Anlagen, Firmennetzen oder Leitstellen eignen sich, um diese Funktionalität zu implementieren. Mit den VPN-Routern und IoT-Gateways von Insys icom lässt sich zudem eine Vielzahl von Anwendungsfällen wie Fernwartung, Zustandsüberwachung und Security Monitoring in der OT umsetzen.

Rhebo Industrial Protector analysiert fortlaufend die Kommunikation in der Steuerungstechnik und wertet diese in Echtzeit auf Anomalien aus. Sowohl sicherheitsrelevante Vorfälle als auch technische Fehlerzustände werden sicher erfasst, bewertet und gemeldet.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Datenanalyse

Messfehler automatisiert berechnen

Kistler bietet mit KiXact ein System an, mit der sich die Messunsicherheit sicher berechnen und interpretieren lässt. KiXact, das Teil des Datenerfassungssystem KiDAQ ist, berechnet die Unsicherheit automatisiert.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Datenerfassung

Wago und MPDV starten Transparenzoffensive

Im Rahmen der Hannover Messe haben Jürgen Schäfer, Chief Sales Officer bei Wago Kontakttechnik, und Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti, geschäftsführender Gesellschafter der MPDV Mikrolab GmbH, ihre bestehende Lieferantenbeziehung intensiviert und eine...

mehr...