Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Industriebau + Gebäudetechnik> Großauftrag aus der Wüste

SchadstoffabsaugungStaubtreiber

Eine große Verantwortung, vor allem in Sachen Mitarbeiterschutz, dessen sich die Planer bei der Neugestaltung des Forschungsbereichs bewusst waren.

Seitdem Bayer MaterialScience 2015 in Covestro umfirmiert wurde, agiert das Leverkusener Polymer-Unternehmen eigenständig im Bereich der Forschung und Produktion von Hightech-Werkstoffen, wie Lacken, Klebe- und Dichtstoffsystemen, Polycarbonaten sowie Polyurethanen.

…mehr

WartungsbühnenGroßauftrag aus der Wüste

Die Emirates Airline setzt bei der Wartung ihrer neuen Riesenjets auf Steigtechnik aus Günzburg. Das Unternehmen liefert eine elektrisch verstellbare, modulare Dockanlage mit über 1480 m2 Arbeitsfläche. "Wir haben uns wieder einmal bei einem Großprojekt gegen internationale Konkurrenz durchgesetzt und den Zuschlag erhalten. Mit dem Auftrag bauen wir unsere Position in der Champions League der Luftfahrt noch weiter aus", freute sich Firmenchef Ferdinand Munk nach der Rückkehr von der Vertragsunterzeichnung aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.

sep
sep
sep
sep
Wartungsbühnen: Großauftrag aus der Wüste

Die Modullösung aus Günzburg ermöglicht es den Technikern in Dubai, sowohl die Maschinen vom Typ Airbus A380 als auch vom Typ Boeing B777 zu warten. Bei den Arbeiten am A380-800 kommen insgesamt zwölf Module pro Tragfläche zum Einsatz, bei der B777 sind es jeweils acht. „Die Wartungsklappen und Zugänge der beiden Typen liegen an unterschiedlichen Stellen. Wir mussten die Modulkonstellation also sehr ausgeklügelt zusammenstellen, damit sich die Plattformen dann auch im Wartungsalltag reibungslos exakt an die Konturen des Flugzeuges anpassen lassen“, erklärt Munk. Um eine Beschädigung der Außenhaut zu vermeiden, sind die Module flugzeugseitig mit einem Schutzschlauch ausgestattet. Die Module sind mit Rollen ausgestattet und so einzeln verfahrbar.

Anzeige

Großer Vorteil für die Wartungsspezialisten: Während ein Flugzeug eingedockt ist, können die "Flaps", also die Tragflächenklappen zur Auftriebshilfe, komplett ausgefahren werden. Das beschleunigt die Wartungsarbeiten. Das Tragflächen-Dock ist auf jeder Seite 39,3 Meter lang und 40 Tonnen schwer. Die gesamte Anlage ist um jeweils 0,5 Meter elektrisch höhenverstellbar und mit Ausnahme von Schrauben, Höhenverstellung und Lenkrollen komplett aus Aluminium gefertigt. Weil die Geländer am Dock zum Teil klappbar sind, lassen sich die Flugzeuge zur Wartung schneller eindocken als bisher. Bei einem normalen Dock braucht man dafür bis zu 2 Stunden, jetzt geht es in etwa 35 Minuten. Hut ab! ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Gerüste und Leitern: Neuer Ratgeber rund um die Steigtechnik

Gerüste und LeiternNeuer Ratgeber rund um die Steigtechnik

In seinem neuen „Steigtechnik Ratgeber 2017“ präsentiert FMB-Süd-Aussteller Günzburger Steigtechnik erneut „Steigtechnik mit Grips“ und viel Service. Auf 194 Seiten bündelt das Unternehmen kompakt und klar strukturiert seine innovativen Lösungen des Standardsortiments mit über 1.600 Artikeln, darunter zehn Produktneuheiten.

…mehr
Steigtechnik-Katalog: Individuelle Konfiguration

Steigtechnik-KatalogIndividuelle Konfiguration

Steigtechnik-Spezialist Zarges zeigt in seinem neuen Katalog (200 Seiten), dass sich für jede Anforderung ein Steiggerät finden lässt. Die Palette reicht vom einfachen Tritt über Steh- und Anlegeleitern und innovative Arbeitsplattformen bis zur Industrieausstattung mit Treppen, Überstiegen, Treppenpodesten und Plattformtreppen, die es sowohl in Standardausführung als auch mit individuellen Konfigurationsmöglichkeiten gibt.

…mehr
Steigtechnik: Übersichtlich

SteigtechnikÜbersichtlich

Im neuen Hauptkatalog 2013 gibt Hymer-Leichtmetallbau einen Überblick über sein Angebot aus Leitern, Arbeitspodesten, Plattformen und Podesttreppen, Fahrgerüsten, ortsfesten Leitern, Treppen, Bühnen und Podesten.

…mehr
Laufstege: Aus dem Baukasten

LaufstegeAus dem Baukasten

Günzburger Steigtechnik bietet seine Laufsteganlagen erstmals in Modulbauweise und im Baukastensystem an, so dass sich Kunden das passende Systeme kosteneffizient zusammenstellen können. Die Laufstegmodule sind in drei unterschiedlichen Längen (1260 mm, 1860 mm, 3060 mm) erhältlich und lassen sich frei miteinander kombinieren.

…mehr
Plattformen: Dreidimensionale Füße

PlattformenDreidimensionale Füße

Für Dichtungsausbesserungen an den 1924 installierten Fallrohren des Wasserkraftwerk Töging am Inn, hat Zarges spezielle Plattformen realisiert, die wegen der unterschiedlichen Winkel und Geländeformen individuell geplant werden mussten.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung