Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Industriebau + Gebäudetechnik> Viele komplexe Abläufe

SchadstoffabsaugungStaubtreiber

Eine große Verantwortung, vor allem in Sachen Mitarbeiterschutz, dessen sich die Planer bei der Neugestaltung des Forschungsbereichs bewusst waren.

Seitdem Bayer MaterialScience 2015 in Covestro umfirmiert wurde, agiert das Leverkusener Polymer-Unternehmen eigenständig im Bereich der Forschung und Produktion von Hightech-Werkstoffen, wie Lacken, Klebe- und Dichtstoffsystemen, Polycarbonaten sowie Polyurethanen.

…mehr

Industrie- und VerwaltungsbauViele komplexe Abläufe

müssen gerade in Industrie- und Verwaltungsbau in funktionstüchtige Architektur umgesetzt werden. Da kann sich ein Investor glücklich schätzen, wenn er ein Bauunternehmen findet, das noch vor der eigentlich Planungsphase ins Vorausdenken einsteigt. Bei Vollack in Karlsruhe findet das innerhalb der Vier-Phasen-Methode statt (siehe Bild 1).

sep
sep
sep
sep
Industriebau/Gebäudetechnik (BT): Viele komplexe Abläufe

Erster Schritt ist die Phase Null, wobei es sich um einen intensiven Workshop handelt. Vertreter des Bauherrn und Moderatoren des Bauunternehmens sitzen hier zusammen und diskutieren all jene relevanten architektonischen, organisatorischen und logistischen Probleme, die auf das spätere Gebäude zukommen. In der Phase Null geschieht Entscheidendes: Aktuelle und zukünftige Anforderungen werden definiert, innerbetriebliche Prozesse optimiert, Arbeitsplatz-Situationen auf den Prüfstand gestellt und Erwartungshaltungen ausformuliert. Am Ende steht ein detaillierter Pflichtenkatalog für die Planer und Architekten des Bauunternehmens, der dann in die nächste Phase – die sogenannte Phase Pro – mündet, während der das Konzept ,,behördeneinvernehmlich baubar gemacht wird". Anschließend folgen die Phase Bau (die eigentlich Umsetzung) sowie noch die Phase Plus, die auch Fragen der Gewährleistung und der weiteren Zusammenarbeit mit einschließt.

Anzeige

Vor allem das ,,Vorausdenken" in der Phase Null ist eine überzeugendes Merkmal der Vollack`schen Vorgehensweise. Denn hier werden schon in einem ganz frühen – und damit kostengünstigen – Stadium teure Missverständnisse ausgeräumt und auch die Bedürfnisse der späteren Nutzer fließen in die Planung mit ein. Das bietet die Chance, dass tatsächlich intelligente Gebäudestrukturen entstehen, bei denen die Zukunft sozusagen mit eingebaut ist.

Und a propos ,,intelligent": Die Bauingenieure und Architekten des Karlsruher Unternehmens verstehen sich nicht nur aufs Moderieren, Definieren, Koordinieren und Kanalisieren. Ein Blick in die Technik-Broschüre des Unternehmens dokumentiert, dass sie auch bei der Konstruktion der Tragwerke sowie den Dach- und Wandsysteme mit cleveren Detaillösungen glänzen können (siehe Bild 2).ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Gebäudemanagementdienste

GebäudemanagementdiensteWelche Wartung ist wichtiger?

Honeywell stellt einen neuen Cloud-basierten Gebäudemanagementdienst zur Priorisierung von Wartungsarbeiten vor, damit diese den größtmöglichen Einfluss auf die Gesamtleistung eines Gebäudes haben.

…mehr
Fernüberwachung

Facility ManagementFernüberwachung von Gebäudetechnik

In einem neu eröffneten Operational Center überwacht und steuert Caverion Deutschland gebäudetechnische Anlagen aus der Ferne. Experten kontrollieren und optimieren in Echtzeit Leistung und Energieverbrauch.

…mehr
LED-Beleuchtung

LED-BeleuchtungLicht, das mitwächst

Das Lichtwerkzeug Supersystem II von Zumtobel besteht aus Einbau-Downlights und -strahlern in drei unterschiedlichen Baugrößen und zudem geringen Einbautiefen, mit Einbaustromschienen und entsprechendem Zubehör.

…mehr
Boden-Reinigungsgerät

Boden-ReinigungsgeräteWeg mit dem Dreck

Die In-Tech-Dreischeiben-Maschinen der Serie Hattrick kratzen, schälen oder bürs-ten jegliche Verschmutzungen mühelos und wirtschaftlich von Böden ab, ohne diese zu beschädigen. Auch unebene Böden oder solche mit Vertiefungen reinigen die Maschinen gründlich.

…mehr
Netzwerk-Tür-Controller

ZutrittskontrolleSicherheit für die Tür

Der Netzwerk-Tür-Controller Axis A1001 ist eine offene, nicht proprietäre und IP-gestützte Plattform für das Zutrittsmanagement, die sowohl den Anforderungen kleinerer Installationen als auch der komplexer Unternehmenssysteme entspricht.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung