Fluide fördern

Mit Spritzenpumpe zur Flussratengenauigkeit

Mit einer mechanischen Auflösung von bis zu 24.000 Halbschritten und erweiterten Mikroschrittfähigkeiten erlaubt die Pumpe von IMI Precision Engineering laut Hersteller eine Anpassung der Durchflussraten zwischen 0,008 µl/min und 500 ml/min.

Die Lebensdauer der Spritzenpumpen beträgt zwischen zwei und fünf Millionen Zyklen.

Die Spritzenpumpe besitzt einen verstärkten Encoder für eine optimale Ventilanpassung, was Strömungsturbulenzen minimiert und ein wiederholbares Dosiervolumen gewährleistet. Ein intelligentes Diagnosesystem erleichtere die programmierbare Fehlersuche sowie die integrierte Ereignis- und Fehlerprotokollierung. Die Flussratengenauigkeit liegt bei ±1 Prozent. Die Spritzenpumpe sei in drei Stufen konfigurierbar, so dass jede gewünschte Konfiguration umgesetzt werden kann. Bei der ersten Stufe handelt es sich um einen robusten Spritzenantrieb, der einfach mit der Firmware des Nutzers konfiguriert werden kann. Die zweite Stufe verfügt zusätzlich über einen Antrieb mit Ventil. Die dritte Stufe rundet die beiden ersten mit einer leis-tungsfähigen Elektronik ab. sw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Führungszylinder

Gut sortiert mit wenig Energie

Bei der Sortierung von Wasserkisten wird den Führungszylindern durch regelmäßige Reinigung und feuchte Umgebung viel abverlangt. Klassische Standardpneumatik-Produkte werden diesen Anforderungen nur bedingt gerecht.

mehr...

OEM-Spritzenpumpe

Spitze dosiert

Mit der OEM-Spritzenpumpe stellt Spetec eine Pumpe vor, die eine höchst präzise Dosierung von Flüssigkeiten im Micro- bzw. Nanoliterbereich ermöglicht.

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite