zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Kälteadsorptionstrockner

Coole Combination

Die energiesparende Arbeitsweise moderner Kältetrockner mit den sehr niedrigen Drucktaupunkten von Adsorptionstrocknern verbinden – somit das jeweils Beste aus beiden „Welten“ nutzbar machen und noch Energie einsparen: Die Idee ist überzeugend, war allerdings bislang eher bei großen bis mittelgroßen aufzubereitenden Druckluftmengen rentabel einzusetzen. Da sich aber die Zeiten, zumindest, was die Energiekosten betrifft, nicht unbedingt zum Besseren geändert haben, rückt diese „coole Combination“ verstärkt in den Mittelpunkt des Interesses – zumal Kaeser Kompressoren das entsprechende Angebot besonders anwenderfreundlich aufgestellt hat. So sind mit den beiden neuen Modellen DTE 120/192 und DTE 160/240 die Hybritec-Kombitrockner jetzt bereits für Volumenströme von 12 und 16 m³/min erhältlich. Das macht die Entscheidung für diese vielseitige Energiespar-Alternative für noch mehr Betreiber interessant.

Auf der Eingangsseite der Kombitrockner spielt ein Kältetrockner seine energiesparenden Vorzüge aus: Er sorgt sehr wirtschaftlich für einen Drucktaupunkt von konstant +3 °C. So aufbereitet, strömt die Druckluft dann in den Adsorptionstrockner, der damit naturgemäß leichteres Spiel hat, als käme sie direkt aus dem Kompressor. Entsprechend weniger Energie ist also auch in dieser zweiten Aufbereitungsstufe aufzuwenden, um die Luft weiter auf einen Drucktaupunkt von -40 °C zu entfeuchten. Das ist z. B. erforderlich, um auch bei winterlichen Temperaturen Druckluft etwa in Freileitungen vor ausfallendem Kondensat zu schützen. st

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Adsorptionstrockner

Höhere Druckluftqualität

Mit dem neu entwickelten Reload-Verfahren von Beko ist eine Nacherhitzung der Druckluft in der Regenerationsphase nicht mehr erforderlich. Schon bei Verdichtungsendtemperaturen von 150 °C lassen sich Drucktaupunkte von -40 °C erzielen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Adsorptionstrockner

Alles in trockenen Tüchern?

Feuchtigkeit ist der größte Feind der 432 Gewebefilterschläuche im Wirbelschicht-Ofen der Firma Remondis Production. Er wird zum Kalzinieren von Gips eingesetzt, einem äußerst hydrophilen Material. Um die störende Verbindung von Wasser und...

mehr...
Anzeige

Adsorptionstrockner

In trockenen Tüchern

hat Zander seine neueste Entwicklung und entzieht damit die in der Druckluft enthaltene Feuchte. Die kaltregenerierenden Adsorptionstrockner mit taupunktabhängiger Steuerung der Baureihe KE-MT10 bis KE-MT95, die das Essener Unternehmen jetzt...

mehr...

Adsorptionstrockner

Beladungsabhängige Steuerung

Die Hochleistungs-Adsorptionstrockner der ultra.pac-Baureihe sind mit der neu entwickelten Steuerung ausgestattet, die über eine kontinuierliche Taupunktmessung am Anlagenaustritt erkennt, ob das Trockenmittel vollständig beladen ist.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite