FU-Filteranlagen von GF

Gut gefiltert ins reine Wasser

Die FU-Filteranlagen von GF kombinieren das Funktionsprinzip eines Späneförderers und das einer Filteranlage. Sie sind in eine Rein- und eine Schmutzwasserseite unterteilt.

GF Filtertechnik

Die Flüssigkeit wird zunächst in die Schmutzwasserseite eingeleitet. Der Schmutzwasserbehälter ist durch ein Filtergewebe verschlossen. Durch das ansteigende Flüssigkeitsniveau strömt die Flüssigkeit durch das Filtergewebe und fließt dann gefiltert auf die Reinwasserseite. jg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Späneförderer

Weg mit den Spänen

Mit verschiedenen Spanarten aus unterschiedlichsten Materialien wird der LNS Späneförderer Turbo MH500/250 fertig. So wird er erfolgreich für den Transport von Spänen aus Messing, Stahl, Guss etc. eingesetzt.

mehr...

Späneförderer

Ab damit

mit den überflüssigen Spänen, die auch noch mit Kühlmittel vermischt sind. Das braucht kein Mensch. Anhand zahlreicher unterschiedlicher Kundenanfragen in der Vergangenheit hat Hema Maschinen- und Apparateschutz ein gut strukturiertes...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bearbeitungszentrum

Blau macht glücklich

heißt es und vielleicht hat Matsuura auch deshalb seine neue horizontale Fertigungszelle wie das Vorgängermodell mit einem leuchtenden Hellblau versehen. Das neue Bearbeitungszentrum H.Plus-300 punktet laut Hersteller durch verbesserte technische...

mehr...

Spänenentsorgung

Saubere Sache

In vielen metallverarbeitenden Betrieben werden hochproduktive, automatisierte Bearbeitungsmaschinen eingesetzt, die Späne aber meist noch über einen klassischen Späneförderer mit Wagen entsorgt. Doch dieses konventionelle, personalintensive System...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite