Sicherheitsventile

Druckbegrenzungsventile für Hydrospeicher

Die neuen Ventile sind nach CE Baumuster zugelassen und entsprechen der EU-Richtlinie 97/23/EG. Auf Wunsch des Anwenders ist auch eine Variante mit TÜV-Einzelabnahme und Einstellbescheinigung lieferbar. Diese Ventile sind so plombiert, dass der eingestellte Maximaldruck nicht überschritten werden kann. Eine vollständige Druckentlastung ist bei ausgeschalteter Pumpe möglich. Die Einstellung des Ansprechdruckes erfolgt werkseitig in Stufen von zehn bar.

Eine Besonderheit der Baureihe DBE-6 stellt die ausgefeilte Strömungskompensation dar, die je nach Druckeinstellung bis zu 80 Liter pro Minute. Durchfluss innerhalb der Nenngröße sechs zulässt. Passend zu diesen Ventilen stehen entsprechende Gehäuse-Varianten zur Aufnahme des Einschraubventils zur Verfügung. Ein Hydrospeicher-Sicherheitsblock, der die vorgeschriebenen technischen Regeln berücksichtigt, ist ebenfalls lieferbar. Der Hersteller aus Willich bei Düsseldorf ist nach DIN EN ISO 9001:2000 und nach Druckgeräterichtlinie 97/23/EG, Modul D, zertifiziert und bietet neben Ventilen komplette Hydraulikanlagen mit Steuerung aus eigener Hand.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite