Schmutzwasserpumpe

Was für eine Brühe

das ist, gilt es zuerst zu analysieren, soll eine passende Schmutzwasserpumpe angeschafft werden. Weil die Auswahl dabei riesig ist, hat Tsurumi sowohl ein kleines 1x1 der Pumpentechnik als auch gleich die entsprechenden Pumpen auf Lager.

Sollen Gruben leergepumpt werden, sind robuste Baupumpen gefragt, bei denen oft ein Rührwerk vor der Einsaugöffnung sinnvoll ist. Wenn Behälter oder Räume trockenzulegen sind, flachsaugende Pumpen wählen. Es gibt Aggregate, die sogar Pfützen leer schlürfen und somit Eimer und Aufwischer überflüssig machen. Sind Abwässer oder Prozessrückstände zu verpumpen, muss genauer hingeschaut werden. Ist das Medium beispielsweise explosionsgefährlich, dürfen nur speziell geschützte Aggregate verwendet werden. Wichtig sind die chemischen Eigenschaften des Mediums. Bei korrosiven Flüssigkeiten sollten die relevanten Teile der Pumpe aus austenitischem Stahl gefertigt sein, bei Meerwasser hat sich Titan bewährt. Es muss jedoch nicht immer Hightech sein, oft ist auch Grauguss ideal.

Zu beachten sind auch Fördermenge und -höhe, wobei generell gilt: Je höher hinauf, umso geringer die Wassermenge. Zudem spielen das spezifische Gewicht des Fördermediums sowie dessen Viskosität eine Rolle.

Wer die Güte einer Pumpe beurteilen möchte, sollte auch auf kritische Bauteile wie die Gleitringdichtung der Welle schauen. Hier ist Siliziumkarbid das Material der Wahl, das sogar 2000 °C stand hält. Zur effizienten Wärmeableitung sollte das Gehäuse groß dimensioniert sein. Gut sind Pumpen mit seitlichem Durchfluss, noch besser mit Mantelkühlung über ein inneres und ein äußeres Motorgehäuse. Ganz wichtig: Die Gleitringdichtung sollte innenliegend und doppelt ausgeführt sein. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flutbox

Schnelle Soforthilfe

bei überschwemmten Kellern oder Garagen bietet die neue SOS-Flutbox von ITT Lowara. Die Flutbox enthält eine Schmutzwasserpumpe des Typs Doc 3 und wird zusammen mit einem 15 Meter langen Feuerwehrschlauch in einer Kunststoffbox geliefert, in der sie...

mehr...

Pumpensensoren

Betriebskosten senken

Tsurumi setzt den Rotstift an – zugunsten seiner Anwender: Denn immer mehr Schmutzwasserbaupumpen des Marktführers werden mit einem Pegelsensor ausgestattet und damit zum Energie- und Kostensparer.

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...

Membranpumpe

Emulgatoren präzise verdünnen

Emulgatoren kommen häufig dann zum Einsatz, wenn miteinander nicht mischbare Komponenten vermengt werden sollen. Um eine geeignete Mischungzu erzielen, wird der reine Emulgator auf Gebrauchsstärke verdünnt. Für das richitge Mischverhältnis sorgen...

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite