Schaltschrank-Kühlgerät

Eine gewisse Anpassungsfähigkeit

hilft in vielen Situationen; sie wird sogar von den meisten Mitmenschen erwartet. Eine, die das ziemlich gut kann, ist die neue Kühlgeräte-Generation Ecool von Seifert. Diese passt sich dank regelbarem Kompressor bis 2.600 Watt der aktuellen Verlustleistung an und erzeugt so ein gleichmäßiges Temperatur-Niveau im Schaltschrank. Das spart teure Energie ein und vereinfacht die Auslegung.

Die neueste Entwicklung des Klimaexperten basiert auf einem kompakten Kältekompressor, der sich über einen Controller drehzahlvariabel auf die geforderte Kühlleistung einstellt. Durch das gleichmäßige Temperatur-Niveau im Schaltschrank werden die installierten Elektronikbauteile und auch das Kühlgerät weniger „gestresst“. Dies führt zu höherer Betriebssicherheit und längerer Lebensdauer. Außerdem minimiert sich die Kondensatbildung im Schrank. Die Drehzahl-Variabilität des Kompressors soll dem Anwender die Auslegung erleichtern: Mit den neuen Kühlgeräten lassen sich laut Anbieter Kühlleistungen von 1.000 bis 2.600 Watt (L35/L35) sicher abdecken. Bei der Auslegung könne daher auf die aufwändige Ermittlung der Verlustleistung verzichtet werden. Entsprechende Leistungsreserven bis 2.600 Watt machten auch den nachträglichen Einbau weiterer Elektrokomponenten im Schaltschrank möglich. Der Umstieg auf ein leistungsstärkeres Kühlgerät kann daher entfallen.

Gleichzeitig sparen die neuen Seifert-Kühlgeräte bis zu 30 Prozent Energie, da sie sich stufenlos auf den aktuell benötigten Kältebedarf einstellen. In Zeiten steigender Energiekosten und Bemühungen, den CO²-Ausstoß zu verringern, ist auch dies ein zukunftsweisendes Argument – vor allem in größeren Produktionsanlagen mit einer Vielzahl von klimatisierten Schaltschränken. Auch den „Wirkungsgrad“ – Coefficent of Performance COP – genannt, hat das in Ennepetal ansässige Unternehmen erhöht auf 2,4. Natürlich entsprechen die international approbierten Systeme und die Fertigung nach ISO 9001 den aktuellen Umwelt-Richtlinien. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Rittal

Next level for industry

Unter dem Leitthema "Next level for industry" zeigt Rittal auf der SPS IPC Drives 2013 auf 1.000 qm Fläche neuste Lösungen für eine integrierte Wertschöpfungskette im Steuerungs- und Schaltanlagenbau.

mehr...

Schaltschrank-Kühlgeräte

Immer cool bleiben

die neuen Kühlgeräte Ecool mit regelbarem Kompressor von Seifert. Die Schaltschrank-Kühlgeräte passen sich bis 2.600 Watt der aktuellen Verlustleistung an und sorgen so für ein gleichmäßiges Temperatur-Niveau im Schaltschrank.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

Druckluft-Systeme

Individuelle Druckluftlösungen

Boge liefert Druckluft-Systemlösungen im Anlagenbau. In Containern oder auf Grundrahmenanlagen kombiniert das Unternehmen Kompressoren, Trockner und Filter oder stellt ganze Druckluftlinien je nach Kundenwunsch zusammen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite