Pumpen

Um eine gute Wärmeleitfähigkeit zu erreichen

werden für abrasive und hochviskose Vergussmedien Füllstoffe eingesetzt, die aus mindestens siebzig Prozent keramischen Füllstoffen bestehen (Aluminiumoxyde, Silicate etc.) Die Nachteile dieser Füllstoffe sind in der Härte und der scharfkantigen Formgebung zu finden, was bisher bei der Materialförderung zu Abrasion und damit zu kurzen Verfügbarkeitszeiten der Anlage geführt hat. Resultat waren kurze Wartungsintervalle und folglich sehr hohe Wartungs- und Ersatzteilkosten. Die Firma Scheugenpflug hat Anfang 2007 die A280, speziell für diese Anwendung entwickelt und im Sommer 2008 nochmals modifiziert. Dank dem optimierten Konstruktionsprinzip besitzt die neuartige A280 eine vielfach längere Verfügbarkeit als herkömmliche Förderanlagen. Aufgrund des patentierten Prinzips der Vakuum Fassfolgeplatte, wird hochviskoses Vergussmedium direkt aus den Originalgebinden gefördert, ohne Luftblasen oder altes verkrustetes Material in den Förderprozess einzubringen. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pumpen-Handbuch

Pumpenwissen kompakt

Das auf Kreiselpumpen spezialisierte Technologieunternehmen Edur veröffentlicht sein Pumpen-Handbuch  inhaltlich umfangreich überarbeitet und ergänzt in dritter Auflage. 

mehr...

Druckluft-Systeme

Individuelle Druckluftlösungen

Boge liefert Druckluft-Systemlösungen im Anlagenbau. In Containern oder auf Grundrahmenanlagen kombiniert das Unternehmen Kompressoren, Trockner und Filter oder stellt ganze Druckluftlinien je nach Kundenwunsch zusammen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite