Lichtwellenleiter

Datenmengen schnell und störungsfrei übermitteln

Die technischen Anforderungen an Energiezuführungen im Maschinen- und Anlagenbau erfordern funktionssichere Leitungen. Daher werden fast immer Glas-Lichtwellenleitungen eingesetzt, die sehr hohe Datenmengen bei gleichzeitig steigenden Leitungslängen zulassen.

Um den vielen unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden, ist die Produktfamilie Chainflex CFLG.2HG ab sofort als Meterware oder mit Steckverbindungen konfektioniert ab Lager lieferbar. Eine modulare LWL-Kupferschnittstelle ermöglicht die sichere Datenübertragung via Ethernet, USB und FireWire (1394a oder b). Diese 2-Fasern-LWL-Leitung wird mit dem Faserdurchmesser 50/125 oder 62,5/125 µm geliefert und gehört zu den so genannten Gradienten-Glasfaserleitungen. Neu hinzugekommen ist ein weiterer Typ, der mit 200/230-µm-Fasern gefertigt wird. Alle Leitungen bieten neben den guten Übertragungseigenschaften von Glas-Lichtwellenleitern weitere Vorteile, wie die hohe mechanische Festigkeit beim Einsatz in Energieketten sowie ihre uneingeschränkte Öl- und UV-Beständigkeit. Zu der hohen EMV-Sicherheit der LWL-Leitungen – auch bei hoher Energiedichte wie bei Servomotoren, Umrichtern und ähnlichen Stromlasten – kommen der Mindestbiegeradius von nur 12,5xd sowie der kleine Außendurchmesser von neun Millimeter. Die Glasfaserleitung kann in Regalbediengeräten in Längs- und Hubachse sowie beim Handling oder in Bearbeitungsmaschinen für kurze und lange Verfahrwege bis 50 Meter eingesetzt werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Switches

Kommunikation im Ethernet

Lapp erweitert sein Programm an aktiven Komponenten um weitere Switches für die Industrie. Die Etherline Access Switches gibt es in unterschiedlichen Ausführungen mit vier bis 16 Ports, auch in Kombination mit Ports für Lichtwellenleiter sowie als...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ralph Engel

„Wir sind auf Zukunft gepolt“

Lichtwellenleiter, insbesondere aus Kunststoff, sind ein Wachstumsmarkt. Im Gespräch mit SCOPE-Redakteur Johannes Gillar erklärt Ralph Engel, Geschäftsführer von Eks Engel, wieso sein Unternehmen zwar durchaus wachsen will, aber dies nicht zwingend...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Remote I/O-Systeme

Für Ex-Prozesse

Als eines der ersten Remote I/O-Systeme unterstützt IS1+ von R. Stahl auch Profinet, und dies sogar im Ex-Bereich der Prozessautomatisierung. Damit verbreitert sich das verfügbare Variantenspektrum für Ethernet-Anwendungen.

mehr...

Drehgeber

Für schwere Aufgaben

Speziell für die genaue Bestimmung der Drehzahl an Generatoren in der Windkraft und für große AC Motoren etwa an Kränen oder der Stahlindustrie hat Kübler den Sendix Heavy Duty H120 Drehgeber mit dem speziellen HD-Safety-Lock-Aufbau entwickelt.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite