Hochdruckkupplungen

Flüssige und gasförmige Stoffe

werden meist über komplexe Rohrleitungssysteme transportiert; speziell in der petrochemischen und energieerzeugenden Industrie sowie in der Nahrungsmittelproduktion. Zuverlässige Verbindungs- und Anschlusselemente sind daher unverzichtbar. Für diese Einsatzbereiche bietet das Unternehmen Askia Grayloc Verbinder, die deutlich kleiner und leistungsfähiger sind als vergleichbare DIN/ANSI-Flansche oder API Ringflansche. Die innovativen Rohrkupplungen benötigen lediglich vier Schraubverbindungen; eine Ausrichtung ist nicht erforderlich. Dadurch können Montage und Demontage bis zu achtmal schneller als bei herkömmlichen Flanschverbindungen erfolgen. Bei ungünstigen Platzverhältnissen erlauben die geringen Abmessungen leichte und kompakte Leitungssysteme.

Die neuen Verbinder halten auch extremen Betriebsbedingungen stand: Sie überstehen Vibrationen bis zu 200 Hertz bei Betriebsdrücken bis 455 bar ebenso wie hohe Temperaturen bis zu 926 °C. Selbst bei Durchflussmedien wie flüssigem Wasserstoff oder Stickstoff mit Temperaturen von bis zu -254 °C oder bei Temperaturschwankungen von 150 °C pro Stunde sind die Kupplungen wartungsfrei. „Die Klammerbügel pressen die an die Rohrenden stoßgeschweißten Anschlussbuchsen auf die Rippe des T-förmigen Metalldichtrings. Der System-Innendruck wirkt dann auf die Dichtlippe und verstärkt so die Dichtwirkung“, erklärt Askia-Geschäftsführer Torsten Mankertz den wesentlichen Vorteil gegenüber gewöhnlichen Flanschverbindungen, bei denen der Innendruck die Dichtwirkung vermindert. „Mit Grayloc Kupplungen ist der zulässige Arbeitsdruck bei gleichem Rohrdurchmesser deshalb wesentlich höher.“ Die Verbindungsbuchsen werden in der Regel aus dem gleichen Material gefertigt wie die zu verbindenden Systemkomponenten. Zur Verfügung stehen verschiedene unlegierte und niedrig legierte oder rostfreie Stähle, rostfreier Austenitstahl sowie Titan- oder Zirkoniumlegierungen. Standardmäßig sind diese Verbinder für Rohrgrößen von 15 Millimeter bis 600 Millimeter lieferbar. Aber auch Ausführungen mit größeren Durchmessern für sehr hohe Drücke sind erhältlich – z. B. für die Anwendung in der Ölförderung oder im Offshore-Bereich.

Anzeige

Das Unternehmen berät Kunden in allen Fragen der Befestigungs- und Einbinde- und der Kennzeichnungssysteme aus Edelstahl für Industrieanlagen, sowie für Einrichtungen und Produkte der Transportindustrie. st

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Produktion und Verwaltung

R+W baut neue Zentrale

Nur wenige hundert Meter vom aktuellen Standort entfernt hat sich R+W in Wörth am Main eine Fläche von rund 6.500 Quadratmeter gesichert. Hier wird, mit über 2.500 Quadratmeter Produktions- und 1.000 Quadratmeter Bürofläche, die neue...

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige

Spielfreie Kupplungen

Kupplungen im High-Tech-Einsatz

In High-Tech-Anwendungen sind Kupplungen ausschlaggebend für die Systemleistung. Die Wahl der geeigneten Kupplung stellt sicher, dass Leistungsanforderungen an Maschinenanlagen erfüllt werden und gewährleistet eine lange und störungsfreie...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite